MAUTPFLICHT FÜR BUNDESSTRAßEN

„Die Maut zahlen am Ende die kleinen Leute“

Allein der Stavenhagener Discounter Netto rechnet durch die Bundesstraßen-Maut für Laster mit sechsstelligen Mehrausgaben. Spediteuren bleibt nur ein Weg, die zusätzlichen Kosten aufzubringen.
Die Stavenhagener Spedition von Geschäftsführer Roland Wdowicz trifft die Ausdehnung der Mautpflicht für Lkw auf Bundesstraßen besonders, da ihre Flotte ist zumeist regional unterwegs ist.
Die Stavenhagener Spedition von Geschäftsführer Roland Wdowicz trifft die Ausdehnung der Mautpflicht für Lkw auf Bundesstraßen besonders, da ihre Flotte ist zumeist regional unterwegs ist. Eckhard Kruse
Teterow/Stavenhagen.

In den nächsten Wochen werden immer mehr Mautsäulen an den Bundesstraßen aufgestellt. Sie kündigen die Einführung der Mautpflicht ab 1.  Juli an. Transportunternehmen sind darüber gar nicht glücklich. Denn auf sie kommen zum Teil enorme Mehrkosten zu. Da geht es der Teterower Spedition Schroeder nicht anders als den Transportunternehmen Manuela Wdowicz aus Stavenhagen und Egbert Polack aus Neukalen.

Der Betrag von 11 bis 17 Cent je Lkw-Kilometer hört sich da noch niedlich an. Er differiert je nach...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow/Stavenhagen

Kommende Events in Teterow/Stavenhagen (Anzeige)

zur Homepage