DREI EINBRÜCHE IN VIER TAGEN

Diebe brechen in Hotels ein und knacken Tresore

Die Masche ist immer gleich: Unbekannte steigen durchs Fenster ein und stehlen Bargeld. Binnen weniger Tage gab es Fälle in Bansin, Alt Schwerin und Schorssow.
dpa
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Schorssow.

In Mecklenburg-Vorpommern sind Unbekannte innerhalb weniger Tage in drei Hotels eingebrochen und haben Tresore aufgebrochen und Bargeld gestohlen. Wie ein Polizeisprecher am Montag in Rostock erklärte, wurde der letzte Einbruch am Morgen aus einem Hotel in Schorssow bei Teterow (Landkreis Rostock) gemeldet.

Nach ersten Untersuchungen stiegen die Täter vermutlich nachts durch ein Fenster ein, brachen Stahlschränke und einen Tresor auf und stahlen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zuvor hatten sich ähnliche Fälle in Bansin auf der Insel Usedom (Vorpommern-Greifswald) und in Alt Schwerin bei Malchow ereignet.

In Bansin stiegen die Einbrecher in der Nacht zu Samstag über ein gewaltsam geöffnetes Fenster von der Seite der Seepromenade aus ein und brachen eine Kasse und einen Tresor auf. Auch hier sei der Schaden noch unklar. Bereits in der Nacht zum 12. September waren Unbekannte in Alt Schwerin in ein Hotel eingebrochen. Dort wurde ein Tresor gestohlen, der später aufgebrochen und leer in der Nähe gefunden wurde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schorssow

Kommende Events in Schorssow (Anzeige)

zur Homepage