Der Eichenstamm hat gute Chancen auf Höchstpreise bei der Wertholz-Versteigerung des Landes. Forstwirtschaftsmeister Erik
Der Eichenstamm hat gute Chancen auf Höchstpreise bei der Wertholz-Versteigerung des Landes. Forstwirtschaftsmeister Erik Peters (links) und Holzvermarkter Felix Neßler sind zufrieden mit dem Holzeinschlag im Postmoor. Torsten Bengelsdorf
Holzeinschlag

Diese Eiche soll der Renner bei der Holz-Auktion werden

Prachtbäume aus dem Fürstenhofer Revier haben schon öfter Höchstpreise bei Wertholz-Auktionen gebracht. Jetzt setzen die Förster große Hoffnungen auf eine 200 Jahre alte Eiche.
Finkenthal

Für die Förster ist es ein Traum von einem Baum: 200 Jahre hatte die Eiche im Postmoor in einem Waldstück zwischen Dargun und Gnoien Zeit, zu einem wahren Prachtexemplar heranzuwachsen. Und nun an einem grauen Novembermorgen ist das Schicksal des Baumriesen besiegelt. „Natürlich hat man vor solch einem Baum Ehrfurcht“, sagt Forstwirtschaftsmeister Erik Peters, als er die...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage