INDUSTRIE

EEW beantragt Klärschlammverbrennung in Stavenhagen

Bis zum Jahr 2022 könnte ein zweites Verbrennungswerk von EEW in Stavenhagen entstehen. Es fehlt nur noch die Genehmigung durch die zuständige Behörde.
Auf der Freifläche neben dem Heizkraftwerk will EEW eine Klärschlammverbrennungsanlage in Stavenhagen errichten.
Auf der Freifläche neben dem Heizkraftwerk will EEW eine Klärschlammverbrennungsanlage in Stavenhagen errichten. Energy from Waste
Stavenhagen.

Das Unternehmen Energy from Waste (EEW) arbeitet weiter an den Plänen für eine zweite Verbrennungsanlage in der Schultetusstraße in Stavenhagen. Am Mittwoch reichte es einen Genehmigungsantrag zum Bau und zum Betrieb einer Klärschlamm-Monoverbrennungsanlage ein, hieß es in einer Pressemitteilung. Das bedeutet, dass dort ausschließlich Klärschlämme aus Kläranlagen verbrannt werden sollen.

Der Antrag wurde nach zehn Monaten Planung und vielen Gutachten beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) in Neubrandenburg eingereicht, teilte das Unternehmen weiter mit. Bei einer Genehmigung wäre es die erste Verbrennungsanlage dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Anlage ist für die Verbrennung von ca. 160 000 Tonnen entwässertem Klärschlamm ausgelegt. Sie soll im Jahr 2022 direkt neben dem bestehenden Werk in Betrieb genommen werden. „Wir rechnen damit, Anfang 2023 den Regelbetrieb zu starten“, sagte der Projektleiter Karl-Heinz Plepla. Der Klärschlamm werde dann so verwertet, dass aus der Asche die lebensnotwendige Ressource Phosphor zurückgewonnen werden kann. Mit der neuen Anlage könnten bis zu 12 neue Mitarbeiter einen Arbeitsplatz finden. Die gewonnene Wärme könne, wenn es gewünscht ist, auch für die Fernwärmeversorgung in der Reuterstadt eingesetzt werden.

Anwohner und Stadtvertreter in Stavenhagen hatten aber auch Bedenken zu dem Vorhaben. Sie fürchteten eine Mehrbelastung durch den Belieferungsverkehr. Anlieger machten sich auch Sorgen über weitere Abgase in der Schultetusstraße.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

Kommende Events in Stavenhagen (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (1)

haben sie Klärschlamm als Dünger auf unsere Äcker ausgebracht. Heute unvorstellbar!