:

Eigentümer von Schutthaus droht Zwangsgeld

Kein schöner Anblick: Anwohner ärgern sich jeden Tag über diese Ansicht an der Zolkendorfer Dorfstraße.
Kein schöner Anblick: Anwohner ärgern sich jeden Tag über diese Ansicht an der Zolkendorfer Dorfstraße.
Eckhard Kruse

Die Reste eines Gebäudes entpuppen als gefährlich. Jetzt soll Bewegung in die Sache kommen.

Das Haus gegenüber des Zolkendorfer Friedhofs ist nur noch ein Haufen Schutt. Steine und Balken liegen dort kreuz und quer. Schon seit Jahren ärgert sich die Gemeinde mit der Ruine und nun mit dem Schutthaufen umher. Doch bisher hat sich nichts getan.

Bürgermeister Stefan Guzu sagte jetzt aber in der Gemeindevertretersitzung, dass dem Eigentümer nun Konsequenzen drohen. Denn das Ordnungsamt habe gemeinsam mit der Bauaufsicht des Landkreises am 2.  Februar eine „Ordnungsverfügung mit Androhung eines Zwangsgelds“ erlassen. Der Grundstückseigentümer solle den Gefahrenbereich bis spätestens 31.  März mit einem zwei Meter hohen Zaun sichern oder das Grundstück beräumen. Wenn die Maßnahmen nicht bis Ende März umgesetzt werden, drohen dem Besitzer 2000 Euro Zwangsgeld.