Laster verliert Ladung

Eisenstange kracht auf B104 in fahrenden Transporter

Auf der B104 zwischen Malchin und Teterow ist eine Metallstange von einem Laster heruntergefallen. Sie landete in der Vorderfront eines Autos.
Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Die Malchiner Polizei nahm am Montagabend einen Unfall zwischen Remplin und Neu Panstorf auf. Dabei ging es um eine Metallstange.
Die Malchiner Polizei nahm am Montagabend einen Unfall zwischen Remplin und Neu Panstorf auf. Dabei ging es um eine Metallstange.
2
SMS
Remplin.

Ein Lkw hat am Montagabend auf der B104 eine Eisenstange verloren. Wie die Malchiner Polizei am Dienstag mitteilte, rutschte sie zwischen den Dörfern Remplin und Neu Panstorf von der Abdeckung der Ladefläche herunter.

In der Folge krachte sie in den Gegenverkehr und landete in der Vorderfront eines Transporters. Hier bohrte sich die Stange in den Motorraum und riss dabei auch einen Außenspiegel ab. Der wurde ebenfalls auf die Gegenfahrbahn geschleudert und von einem zweiten Auto überfahren.

Die Pkw stoppten. Der Lasterfahrer bemerkte erst in Teterow seinen Verlust, hieß es aus dem Revier. Er kehrte um. Glücklicherweise sei bei bei dem Unfall niemand verletzt worden. An den Autos entstand aber ein Sachschaden in Höhe von 11.000 Euro.

zur Homepage