KAMPF GEGEN RETT-SYNDROM

Aktion "Emmas Hoffnung" geht mit Benefizkonzert weiter

Viele wollen helfen, auf die Krankheit aufmerksam zu machen, an der die 7-jährige Emma leidet. Jetzt lädt der Reuterchor Stavenhagen zum Konzert.
Die 7-jährige Emma ist am Rett-Syndrom erkrankt, einem seltenen Gendefekt. 
Die 7-jährige Emma ist am Rett-Syndrom erkrankt, einem seltenen Gendefekt. privat
Jennifer und Franziska Krüger (r.) bereiteten mit den Organisatoren des Kleinsten Osterfeuers Mecklenburgs ein Benefizfrühstück für Emmas und die Hansetour Sonnenschein.
Jennifer und Franziska Krüger (r.) bereiteten mit den Organisatoren des Kleinsten Osterfeuers Mecklenburgs ein Benefizfrühstück für Emmas und die Hansetour Sonnenschein. Kirsten Gehrke
Stavenhagen.

Es sind die Symptome von Autismus, Parkinson, zerebraler Lähmung, Epilepsie und Angststörungen – alles zusammen in einem kleinen Mädchen. Das Schicksal der 7-jährigen Emma bewegt die Stavenhagener weiter. Es geht ihnen ans Herz. Und so reißen ihre Aktionen gegen die Krankheit Rett nicht ab. Immer wieder wollen Menschen helfen, damit die Erforschung des seltenen Gendefekts vorankommt. Spenden werden gesammelt.

Nach dem Benefizkonzert Ende Februar mit Schülern der Landesschule Pforta in der Stadtkirche, wollen nun der Reuterchor, der Singekreis der katholischen Kirche und Schüler der Gesamtschule Stavenhagen ein weiteres Benefizkonzert gestalten.

Eigentlich gab es diese Idee dafür schon lange bevor das andere Konzert geplant war, sagt Thekla Hannemann. Die Oma der kleinen Emma singe im Reuterchor mit und hatte bei der Probe von der Krankheit ihrer Enkelin erzählt, und auch dass nur Spenden die Forschung weiterbringen können. Lange haben die Sänger nicht überlegen müssen, ob sie die Aktion „Emmas Hoffnung“ unterstützen wollen. Nun setzen sie ihre Idee am 7. April um.

Benefizkonzert am Sonnabend in Stavenhagen

Dass die Erforschung seltener Krankheiten wie Rett allein auf Spenden angewiesen ist, sei traurig. Sie wisse selbst, wie es ist, wenn man Hilfe braucht, sagt Thekla Hannemann. Ihre Tochter hatte vor zehn Jahren einen Unfall, da habe sie sehr viel Hilfe erfahren. Jetzt wolle sie etwas zurückgeben und auch helfen. Außer dem Reuterchor holte sie auch den katholischen Singekreis, in dem sie ebenfalls singt, mit ins Boot sowie die Schülerband der Gesamtschule, in der ihr Sohn mitmacht. Gemeinsam werden sie den Zuhörern einen vergnüglichen Nachmittag bereiten.

„Die Stavenhagener werden den Reuterchor erleben, wie sie ihn noch nie erlebt haben“, verspricht auch Chorsprecher Erich Penz. Es werde ein schwungvolles Konzert. „Es sind Lieder dabei, die wir so in Stavenhagen noch fast nie gesungen haben.“ Um 16 Uhr am Sonnabend beginnt das Benefizkonzert in der katholischen Kirche in Stavenhagen.

Ein Spendenkonto gibt es auch: Rett Syndrom Deutschland e.V., Hamburger Sparkasse, Stichwort: EmmasHoffnung, IBAN: DE 28 200 505 501 385 272727, BIC: HASPDEHHXXX

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

Kommende Events in Stavenhagen (Anzeige)

zur Homepage