GRÜNE ENERGIE

Europas erstes Wasserstoffkraftwerk in Betrieb genommen

Am Vormittag konferierte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig noch mit der Bundeskanzlerin zur Osterruhe. Am Nachmittag nahm sie das erste Wasserstoffkraftwerk Europas in Betrieb.
Blick auf die Brennstoffzelle des Wasserstoffkraftwerks von Apex Energy in Laage
Blick auf die Brennstoffzelle des Wasserstoffkraftwerks von Apex Energy in Laage Jens Büttner
Mathias Hehmann und Manuela Schwesig bei der Einweihung
Mathias Hehmann und Manuela Schwesig bei der Einweihung ZVG
Die Firma Emano Kunststofftechnik Teterow von Hubert Börger (links) produzierte die Wasserstofftanks für Apex Energy
Die Firma Emano Kunststofftechnik Teterow von Hubert Börger (links) produzierte die Wasserstofftanks für Apex Energy dessen Geschäftsführer Matthias Hehmann. Jens Wagner
Laage ·

Der Teterower Unternehmer Mathias Hehmann hat seine Vision von einem Wasserstoffkraftwerk in die Tat umgesetzt. Viele Jahre arbeitete er mit seinem Unternehmen Apex Energy an dem Projekt für eine grüne Energieversorgung. Am Mittwoch wurde die Anlage am Standort Laage von Ministerpräsidentin Manuala Schwesig (SPD)...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Die Sonntagsfrage - unser kostenloser Wahl-Newsletter

Von aktuellen Umfrage-Ergebnissen über scharfe Analysen bis zu kuriosen Wahlkampf-Pannen: Mit dem neuen Nordkurier-Newsletter "Die Sonntagsfrage" erhalten Sie wöchentlich alle relevanten Informationen zur anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Laage

zur Homepage

Kommentare (1)

Hier spekuliert der Betreiber des Wasserstoffkraftwerks auf Subventionen. Energie auf Wasserstoffbasis verbraucht viel Energie, um Strom bereit- bzw. herzustellen. Auf gut deutsch, wieviel der eingebrachten Energie bleiben am Ende als bereitgestellter Strom übrig, 35 Prozent? Grün und sauber allein reicht nicht. Es muss auch effizient, wirtschaftlich sein.