Kater Pummi brauchte eine Augen-OP, um weiter sehen zu können.
Kater Pummi brauchte eine Augen-OP, um weiter sehen zu können. TSV Demmin
Katzenhaus Neukalen

Fast hätte Kater „Pummi“ seine Augen verloren

Spezialisten der Tierklinik Rostock haben die Augen eines sechs Monate alten Fundkaters aus dem Katzenhaus Neukalen retten können. Doch die Behandlung war teuer.
Neukalen

Fundkatzen sind wie Wundertüten, keiner weiß, was in ihnen steckt. Das haben gerade auch wieder die Helfer im Katzenhaus Neukalen erfahren müssen. Der sechs Monate alte Kater „Pummi“ war mit seinem Bruder „Kiri“ als Fundkitten aus Stavenhagen ins Katzenhaus gekommen. Anfänglich seien beide Katzenkinder schüchtern gewesen, waren dann aber zu fröhlichen, verschmusten „Teenagern“ herangewachsen. Eigentlich fehlte zu ihrem Glück nur noch ein schönes Zuhause. Doch dann stellte sich bei „Pummi“ ein Augenleiden ein. Mit harmlos aussehenden roten Augen fing es an. Dann wurde der Kater fast blind, beinahe hätten beide Augen entfernt werden müssen.

Augensalben halfen dem jungen Kater nicht

Bei „Pummi“ seien im Fünf-Tage-Wechsel verschiedene Augensalben ausprobiert worden. Man vertraute dem Tierarzt. Doch nichts half wirklich. Als der Kater die Augen gar nicht mehr öffnete, hat der Tierschutzverein Demmin in der Tierklinik Rostock bei einem Spezialisten um Hilfe gebeten. Dort habe man gesagt, dass die bisherige Therapie nicht optimal gewesen sei. Es war nicht sicher, ob die Augen noch zu retten waren. Nach bangen drei Wochen und anderen Medikamenten ist „Pummi“ inzwischen operiert worden. Der kleine Kater habe seine wunderschönen bernsteinfarbenen Augen behalten.

Tierschutzverein hofft auf Spender mit Herz für Katzen

Doch Spezialisten und Operationen seien teuer und zum Jahresende sei Geld besonders knapp. Der Tierschutzverein hofft jetzt auf Weihnachtsengel, die ein Herz für Katzen haben, und den Verein bei den Behandlungskosten von mindestens 1000 Euro unterstützen wollen. Aus ganzem Herzen werde diesen gedankt: Spendenkonto, Tierschutzverein Demmin Katzenhaus Neukalen PUMMI: Sparkasse Neubrandenburg-Demmin IBAN: DE46150502000301016976 oder per paypal [email protected]

Wenn „Pummis“ Wunden verheilt seien, brauche er dringend eine Familie, die ihn und seinen Bruder aufnimmt.

zur Homepage