UNGEWÖHNLICHER FANG

Fischer holt Riesen-Hecht aus dem Kummerower See

Erst vor Kurzem hatte ein Fischereimeister im Ruhestand ohne Absicht auf der Peene einen außergewöhnlichen Fang gemacht, das Anglerglück lacht ihm aber offenbar auch auf dem Kummerower See.
Diesen 1,35 Meter langen Hecht hat Hans Jürgen Ohm am Sonntag im Kummerower See gefangen.
Diesen 1,35 Meter langen Hecht hat Hans Jürgen Ohm am Sonntag im Kummerower See gefangen. privat
Salem ·

Diesmal war es kein ausgewachsener Wels aus der Peene, sondern ein Prachtexemplar eines Hechtes aus dem Kummerower See, den der pensionierte Fischereimeister Hans Jürgen Ohm mit nach Hause brachte. Am Sonntagnachmittag war dem Salemer der ungewöhnliche Fang an den Steinbergen gelungen. Der tolle Hecht bringt es auf ein Gewicht von 13 Kilogramm und ist 1,35 lang, berichtet Ohm.

Mehr lesen: Ist dieser Riesen-Hecht noch zu toppen?

Hecht sei eigentlich nicht so richtig nach seinem Geschmack, meinte Ohm und brachte den Seeräuber in die Salemer Fischerei, wo er verarbeitet werden sollte.

Riesenwels der größte Fang der letzten Jahre

Erst im Februar hatte Hans Jürgen Ohm zusammen mit einem Angelkumpel 45 Minuten lang mit einem 30 Kilogramm schweren Wels auf der Peene in Pensin gekämpft, obwohl die beiden Angler hier eigentlich nur auf Barsche aus waren.

Mehr lesen: AngelAnni fängt Hecht auf eiskaltem Kölpinsee

Das bisher größte Exemplar der vergangenen Jahre aus heimischen Gewässern war im September ein Riesenwels, den die Salemer Fischer aus dem Kummerower See holten. Das Großmaul brachte es auf 2,40 Meter und 75 Kilogramm und war wohl über die Peene in den See gelangt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Salem

zur Homepage

Kommentare (1)

Petri Heil👍