REGIO-TÜTE VON MECK-SCHWEIZER

Frische Tomaten und Gurken kommen im "Fretbüdel" ins Haus

Die Regionalvermarktungs-initiative „Meck-Schweizer“ stellt zwei neue Projekte vor. Von diesen profitieren vor allem Verbraucher.
Kirsten Gehrke Kirsten Gehrke
Dörte Wollenberg zeigt, was so in eine Regio-Tüte gepackt werden kann – Petersilie, Tomaten, Zucchini, Salat.
Dörte Wollenberg zeigt, was so in eine Regio-Tüte gepackt werden kann – Petersilie, Tomaten, Zucchini, Salat. Nach einer Testphase im August wollen die Meck-Schweizer ab 8. September die Auslieferung der Regio-Tüten starten. Kirsten Gehrke
Im Moment ist das Angebot an frischem Gemüse aus der Region groß.
Im Moment ist das Angebot an frischem Gemüse aus der Region groß. Kirsten Gehrke
Fretbüdel wollen die Meck-Schweizer ihre Regio-Tüte nennen und lassen dafür gerade Flyer drucken.
Fretbüdel wollen die Meck-Schweizer ihre Regio-Tüte nennen und lassen dafür gerade Flyer drucken. Kirsten Gehrke
Gessin.

Der Salat frisch gepflückt, Tomaten und Gurken geerntet, Petersilie in Bunde verschnürt, im Moment können regionale Erzeuger an die Meck-Schweizer viel Gemüse liefern. Das soll demnächst im „Fretbüdel“ auch direkt ins Haus geliefert werden. Mit den Regio-Tüten starten die Meck-Schweizer in eine Marktnische.

Im August testeten sie mit 15 Interessierten diesen neuen Lieferservice. Ab 8.  September soll das Projekt offiziell starten. Dann können sich Verbraucher die Tüten übers Internet  bestellen. Das gehe aber auch per E-Mail unter laden@meck-schweizer.de oder einfach per Telefon unter 039957 299818.

Künftig gibt’s auch Abholstationen

Einmal pro Woche sollen Haushalte in der Mecklenburgischen Schweiz angefahren werden, das heißt im Umkreis von Malchin, Stavenhagen, Teterow und Demmin. Bis in die Warener Region sei eine Lieferung von regionalen Produkten auch denkbar, meint Wollenberg. Die Waren werden mit Elektroautos ausgefahren.

Vorgesehen sei auch, Abholstationen einzurichten. In Teterow hat man da den Bauernmarkt gefunden, in Stavenhagen und Malchin sei man noch auf der Suche. „Bei der Regio-Tüte handelt es sich um einen Frischebeutel“, erklärte Dörte Wollenberg. Neben Gemüse können saisonales Obst, Brot, Butter, Käse, Wurst oder Pesto eingepackt werden. Immer mit dabei sei ein Rezeptvorschlag, was man aus den Produkten kochen kann.

Regional-Regal für haltbare Ware

Bei einem Sonntags-Brunch am 8. September können Verbraucher das Konzept dieser Regio-Tüte kennenlernen. Im Café am See in Kummerow soll dies ab 10 Uhr vorgestellt werden. Es gebe auch die Möglichkeit, die Produkte zu kosten.

Bei diesem „Regional-Brunch mit Aussicht“ soll auf ein weiteres neues Projekt der Meck-Schweizer-Initiative aufmerksam gemacht werden. Zusammen mit Malchiner Schülern des Fritz-Greve-Gymnasiums, des Projekthofes Karnitz und dem Altkalener Tischler Martin Schmidt sei ein Regional-Regal entwickelt worden. Diese sollen an Urlauber-Anlaufpunkten aufgestellt werden, wo sie besonders auf regionale Produkte hinweisen. Im Café in Kummerow werde bei Gastgeberin Sabrina Aloisi das erste Meck-Schweizer-Regionalregal feierlich eröffnet. Anders als in die Regio-Tüte, soll in den Regalen länger haltbare Ware stehen.

Für diese Verkaufsregale sucht die Initiative noch Standorte. Das könnten Tourist-Informationen sein, Rezeptionen von Hotels, Campingplätze oder Läden, wo man das platzieren könne – an touristischen HotSpots. Sechs dieser schmalen, hohen Holzregale haben die Meck-Schweizer bauen lassen. „Wir planen, noch welche nachzubauen.“ In diesem Jahr sei dieses Projekt entwickelt worden und soll sowohl Urlauber als auch Einheimische ansprechen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gessin

Kommende Events in Gessin

zur Homepage