ASYLBEWERBERHEIM

Für einen Nachmittag die Isolation durchbrochen

Auf die Lage von Flüchtlingen in abgelegenen Heimen macht die „No-Lager-Tour” der Initiative „Pro Bleiberecht” aufmerksam. Am Sonnabend waren die Aktivisten in Jürgenstorf.
Neben Kleidung hatten die Mitglieder der Initiative „Pro Bleiberecht” auch Bücher für die Bewohner der J
Neben Kleidung hatten die Mitglieder der Initiative „Pro Bleiberecht” auch Bücher für die Bewohner der Jürgenstorfer Flüchtlingsunterkunft mitgebracht. Torsten Bengelsdorf
Jürgenstorf ·

Auf diesen Nachmittag hatte sich die 22-jährige Frau aus dem Iran gut vorbereitet. Obwohl sie nur ein paar Brocken Deutsch spricht, hatte sie mit fremder Hilfe fünf Seiten zu Papier gebracht. Fünf Seiten, auf denen sie in deutscher Sprache schildert, wie das Leben in der Flüchtlingsunterkunft in Jürgenstorf empfindet: Für Termine auf Ämtern würden sie...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Jürgenstorf

zur Homepage