BRANDEINSATZ

Gartenschuppen geht in Malchin in Flammen auf

Über der Gartenanlage an der Peenestraße stieg am Montag eine riesige Rauchwolke auf. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen an.
Starker Rauch beeinträchtigte die Löscharbeiten in der Gartenanlage. Die Feuerwehrleute rückten mit Atemschutz
Starker Rauch beeinträchtigte die Löscharbeiten in der Gartenanlage. Die Feuerwehrleute rückten mit Atemschutz an. Torsten Bengelsdorf
Die Einsatzfahrzeuge reihten sich in der Peenestraße auf.
Die Einsatzfahrzeuge reihten sich in der Peenestraße auf. Torsten Bengelsdorf
Malchin ·

Der Brand eines größeren Gartenschuppens hat am Montagvormittag für einen Feuerwehreinsatz in der Malchiner Innenstadt gesorgt. Über der Gartenanlage an der Peenestraße stiegen dicken Rauchwolken auf, die offenbar vor allem durch das brennende Pappdach verursacht wurden. Der etwa 6 mal 10 Meter große Schuppen wurde druch dne Brand vollständig zerstört, teilte die Polizei im Verlauf des Tages mit. Auch eine Reihe von Gartengeräten wurde vernichtet, darunter eine Gartenfräse mit einem Benzintank. Zwei angrenzenden Schuppen wurden ebenfalls beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt.

Ursache noch unklar

Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. Der Schuppen hatte zwar einen Stromanschluss, doch sei der Hauptschalter auf Null gestellt gewesen, berichtete der Gartenbesitzer. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Ermittlung der Brandursache und Spurensicherung im Einsatz. Zunächst wurde keine Hinweise auf Brandstiftung oder Selbstentzündung gefunden, hieß es. Nach aktuelle Kenntnisstand werde von einem technischen Defekt ausgegangen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage