Auf B104
450 Liter Diesel nach Lkw-Unfall abgepumpt

Bei einem Unfall auf der B104 bei Stavenhagen ist ein Lastwagenfahrer mit seinem Gespann von der Straße abgekommen.
Bei einem Unfall auf der B104 bei Stavenhagen ist ein Lastwagenfahrer mit seinem Gespann von der Straße abgekommen.
Felix Gadewolz

Nach einem Unfall ist die Bundesstraße 104 für Bergungsarbeiten gesperrt worden. Ein Lkw kippte um und verlor jede Menge Diesel.

Bei einem Unfall auf der B104 kurz vor Ritzerow bei Stavenhagen ist ein Lastwagenfahrer mit seinem Gespann am Sonnabend gegen 8 Uhr von der Straße abgekommen, weil er unaufmerksam war. Das Fahrzeug kippte in den Straßengraben. Der Lastwagen blieb dabei laut Polizei auf der Seite liegen, der Fahrer unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Die Feuerwehren und der Gefahrgutzug des Landkreises befinden sich gegenwärtig im Großeinsatz, um den auslaufenden Diesel-Kraftstoff aufzufangen und abzupumpen. Es wurden ungefähr 450 Liter Diesel abgepumpt. Nach derzeitigen Informationen sollen 80 bis 100 Liter Diesel ausgelaufen sein, wobei mehrere Liter bereits in das Erdreich gelangt sind.

Die Bundesstraße zwischen Rosenow und Ritzerow musste bis 16 Uhr voll gesperrt werden. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von 12.000 Euro.

Kommentare (4)

Seid wann fahren lkw mit benzin????? Diesel oder einfach treibstoff wären eine alternative wortwahl gewesen. Kopf einschalten lieber autor, dafür bekommst du geld....

Danke, dass Sie sich die Zeit nehmen einen solchen Kommentar zu verfassen. Bevor Sie jedoch solche Äußerungen treffen, sollten Sie beim nächsten mal den Text inhaltlich korrekt lesen. Dort steht eindeutig Diesel und Kraftstoff drin. Es sind alle nur Menschen, auch die Damen und Herren die hier die Online-Beiträge pflegen. Seien Sie also etwas nachsichtig, dass ein Mensch Fehler macht und sich in der Überschrift falsch ausdrückt. Übrigens, es heißt: Seit wann fahren Lkw mit Benzin? Es handelt sich dabei um eine Zeitform. Seit dem es diese gibt, schreibt man seit schon mit „t“ in diesem Zusammenhang.

Ich möchte mich für meine fehlerhafte rechtschreibung entschuldigen, denn ich habe nur 8 klassen besucht und auch somit nicht studiert. Dennoch kenne ich den unterschied zwischen diesel und benzinfahrzeuge.

Lieber Herr Gadewolz, es ist eine Unverschämtheit ersten Ranges von Ihnen, angesichts Ihres Fehlers "Ein Lkw kippte um und verlor jede Menge Benzin" den Versuch zu unternehmen, einem Leser und Kommentator netto76 sein Unwissen bezüglich der Schreibweise "seid" vorzuhalten. Immerhin, davon gehe ich mal aus, haben Sie als Journalist die Pflicht, die Wahrheit zu schreiben, und zwar in ausgezeichneter Rechtschreibung und Grammatik. Deshalb bin ich keinesfalls nachsichtig, wenn Sie mit unsauberer Recherche aus einem Diesel-LKW einen benzinbetriebenen LKW machen. Nicht in jedem Fall kann man diese hohen Anforderungen an einen Leser richten. Von einem Journalisten erwarte ich es als Selbstverständlichkeit. Sie und alle anderen, die für den NK schreiben, haben eine Vorbildfunktion wahr zu nehmen, sonst degeneriert der NK zum Wurstblatt, um Heringe einzuwickeln. Es heißt "Man sieht den Splitter in des Anderen Auge, jedoch den Balken in dem eigenen nicht."