Das Polizeirevier Malchin führte am Donnerstag auf der B104 in Remplin eine große Verkehrskontrolle durch.
Das Polizeirevier Malchin führte am Donnerstag auf der B104 in Remplin eine große Verkehrskontrolle durch. Julian Stratenschulte
Polizei

Große Verkehrskontrolle auf der B104

Auf der B104 in Remplin kontrollierte die Polizei am Donnerstag 95 Verkehrsteilnehmer. Dabei ging es vor allem um das Thema Alkohol und Drogen. Waren alle vorschriftsmäßig unterwegs?
Remplin

Das Polizeirevier Malchin führte am Donnerstag von 16 Uhr bis Mitternacht auf der B104 in Remplin eine große Verkehrskontrolle durch. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, lag der Schwerpunkt dabei auf dem Thema „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr”. Insgesamt seien in diesem Zeitraum 95 Verkehrsteilnehmer kontrolliert worden.

Mehr lesen: Ortstafeln ausgetauscht: Wer hat aus Teterow einfach Güstrow gemacht?

Während der Kontrollen wurde ein 26-jähriger Autofahrer angehalten, bei dem der Verdacht aufkam, dass er Betäubungsmittel konsumiert hat. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus Malchin durchgeführt. Außerdem wurde der Mann bereits zu einem früheren Zeitpunkt der Führerschein entzogen und er tätigte gegenüber den Beamten anfänglich falsche Angaben zu seiner Person.

Nun muss sich der 26-Jährige gemäß § 111 Ordnungswidrigkeitengesetz verantworten und es kommt eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn zu.

Mehr lesen: Kunstkapelle Remplin startet im Mai in die Saison

Insgesamt erhoben die Beamten während der Kontrollmaßnahmen lediglich drei Verwarngelder und ein Bußgeld. Der Großteil der Verkehrsteilnehmer verhielt sich sehr vorschriftsmäßig, lobte die Polizei am Freitag.

zur Homepage