Gut sichtbar für jeden, der ins Rathaus kommt, wurde die Urform des Teterower Hechtjungen platziert.
Gut sichtbar für jeden, der ins Rathaus kommt, wurde die Urform des Teterower Hechtjungen platziert. Simone Pagenkopf
Vor zwei Jahren hatte Florian-Sebastian Ehlert (rechts) das Gipsmodell der Stadt Teterow geschenkt. Bürgermeister Andreas
Vor zwei Jahren hatte Florian-Sebastian Ehlert (rechts) das Gipsmodell der Stadt Teterow geschenkt. Bürgermeister Andreas Lange hatte für ihn den Hechtjungen en miniature. Simone Pagenkopf
Maskottchen

Hechtjungen-Abdruck von Teterow steht nun hinter Glas

Rund 3000 Euro kamen bei der Spendenaktion für das Originalgipsmodell des Teterower Hechtjungen zusammen. Es wurde behutsam restauriert, bekam jetzt einen Platz im Rathaus der Stadt.
Teterow

Er hat seinen Platz bekommen. Der Ur-Hechtjunge. Gut sichtbar für jeden, der ins Rathaus kommt, steht er – behutsam restauriert – an der großen Fensterfront in einer eigens für ihn gefertigten Vitrine. Wie einst für den Hechtbrunnen – seit nunmehr 106 Jahren Teterower Wahrzeichen – war dafür eine Spendenaktion angeschoben worden. Rund 3000 Euro...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage