Schwerer Wild-Unfall

:

Hirsch schrottet Mercedes

Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.

Mitten am Tag lief ein Hirsch in ein Auto. Das ging für alle Beteiligten nicht gut aus.

Am helllichten Tag wurde einem Autofahrer auf der B 104 die Begegnung mit einem Hirsch zum Verhängnis. In Höhe der Autobahn A 19 lief das Rotwild gegen 13.35 Uhr dem Mercedes-Fahrer direkt vor den Wagen. Es kam zu einer Kollision, die der Hirsch nicht überlebte. Der Autofahrer erlitt Verletzungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus nach Güstrow gebracht werden, wie die Polizei berichtete. Am Pkw entstand Totalschaden, der von den Beamten mit 10 000 Euro beziffert wird. Zur Räumung der Unfallstelle musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden.