TIERSCHUTZVEREIN DEMMIN

Hündin Mascha hat ein neues Zuhause

Das Schicksal von Hündin Mascha hat viele Menschen bewegt. Gut erholt hat sie sich inzwischen.
Hündin Mascha hat gut zugenommen und konnte jetzt in ein neues Zuhause ziehen.
Hündin Mascha hat gut zugenommen und konnte jetzt in ein neues Zuhause ziehen. Kerstin Lenz
Stavenhagen.

Eine junge Hündin, die Ende Oktober abgemagert aus einem Garten in Stavenhagen gerettet wurde, hat jetzt ein neues Zuhause gefunden. Wie Kerstin Lenz, Vorsitzende des Tierschutzvereins Demmin, sagte, sei Mascha am Donnerstag nach Clausdorf gezogen. „Das freut uns sehr.” Beim Tierschutzverein konnte sich die Schäferhund-Mix-Dame in den vergangenen Wochen gut erholen und an Gewicht zunehmen. Sie ist gesund und ein fröhliches Tier geworden. Als Tierschützer und Behörden den Vierbeiner aus seinem Elend herausgeholt hatten, konnte sich dieser kaum noch auf den Beinen halten. Der Besitzer hatte das Tier verhungern lassen. Viele Menschen nahmen Anteil an dem Schicksal von Mascha. Jetzt hat alles ein gutes Ende gefunden. kis

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

Kommende Events in Stavenhagen (Anzeige)

zur Homepage