CORONAVIRUS

Impfzentrum im Flughafen Laage soll Mitte Dezember startklar sein

Im Terminal des Airports richtet der Landkreis Rostock jetzt drei Impfstraßen zur Bekämpfung des Coronavirus ein. Die Uni-Klinik Rostock soll beim Personal helfen.
Ab Mitte Dezember soll im Terminal des Flughafens Rostock-Laage das Impfzentrum einsatzbereit sein.
Ab Mitte Dezember soll im Terminal des Flughafens Rostock-Laage das Impfzentrum einsatzbereit sein. Bernd Wüstneck
Laage ·

Im Terminal des Flughafens Rostock-Laage soll bis zum 15. Dezember ein Corona-Impfzentrum einsatzklar sein. Der Landkreis Rostock hat dazu die Planungen aufgenommen. „Das Flughafenterminal liegt zentral im Landkreis, ist sehr gut zu erreichen und bietet ausreichend Platz sowie Sicherheitsvorteile“, erklärte Landrat Sebastian Constien (SPD) am Freitag.

Im Terminal sollen Aufnahme, Wartebereich, drei sogenannte Impfstraßen und die Nachsorge entstehen. „Bei der personellen Ausstattung für Sicherheit und Betreuung dürfte es sogar Synergien mit der Flughafengesellschaft geben. Die größte Herausforderung wird das medizinische Fachpersonal. Wir sind dazu bereits im Gespräch mit dem Universitätsklinikum Rostock“, sagte der zuständige Dezernent der Kreisverwaltung, Stephan Meyer. Für die Busanbindung des Impfzentrums ist ein Pendelverkehr zwischen dem Güstrower Bahnhof und dem Flughafen angedacht.

 

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Laage

zur Homepage