AUSZEICHNUNG

Ivenacker Eichen werden zum "Waldgebiet des Jahres"

Am Rande des verregneten Waldmarktes nahmen die Forstleute eine Auszeichnung entgegen, die sie das ganze nächste Jahr beschäftigen wird.
Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Ein Zertifikat zum Familienurlaub nahm Forstamtsleiter Ralf Hecker (2.v.r) am Sonntag für die Ivenacker Eichen entgegen.
Ein Zertifikat zum Familienurlaub nahm Forstamtsleiter Ralf Hecker (2.v.r) am Sonntag für die Ivenacker Eichen entgegen. Torsten Bengelsdorf
Ivenack.

Die Ivenacker Eichen werden im nächsten Jahr „Waldgebiet des Jahres” sein. Das gab der Bund Deutscher Forstleute (BDF) am Sonntag beim Waldmarkt in Ivenack bekannt. Der Titel gilt bei Forstleuten als ganz herausragende Auszeichnung und wird erst das zweite Mal für ein Waldstück in Mecklenburg-Vorpommern verliehen.

Viele Veranstaltungen geplant

„Wir schauen uns jedes Jahr an, welche Waldgebiete in Deutschland ganz besonders sind. Dabei achten wir auf die natürliche Schönheit, aber auch auf die jeweilige Nutzungsgeschichte”, erklärte Peter Rabe vom BDF. Und da können die Ivenacker Eichen natürlich ganz besonders punkten, weil dieses Waldgebiet seinen Besuchern eben sehr viel zu bieten hat. Dem Waldgebiet des Jahres wird im nächsten Jahr eine ganze Reihe von Veranstaltungen gewidmet sein, so etwa am 7. Mai eine Festveranstaltung in der Ivenacker Traditionshalle.

Noch dazu wurden Ivenacks Tausendjährige am Sonntag vom Landestourismusverband mit dem Zertifikat „Familienfreundlicher Urlaub MV” ausgezeichnet – für die Möglichkeiten an Bildung und Erholung, die der Park bietet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ivenack

zur Homepage