Unsere Themenseiten

Mit Kopfhörern unterwegs

:

Jogger von Auto angefahren

Die Polizei musste am Freitag gleich zweimal zu Unfällen in Jürgenstorf eilen. Bei einem gab es einen Schwerverletzten.
Die Polizei musste am Freitag gleich zweimal zu Unfällen in Jürgenstorf eilen. Bei einem gab es einen Schwerverletzten.

Am Freitag ist ein Jogger schwer verletzt worden. Er hatte einen nahenden Pkw offenbar nicht gehört und plötzlich die Straße überquert.

Schwer verletzt wurde ein Jogger bei einem Unfall am Freitagvormittag in Jürgenstorf. Er war von einem Auto erfasst worden. Wie es von der Polizei hieß, hatte er beim Laufen Kopfhörer im Ohr. Der Jogger habe unvermittelt die Straßenseite wechseln wollen und das nahende Auto wohl nicht gehört, so die Polizei weiter.

Der Pkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen. Es kam zum Zusammenstoß. Der Jogger wurde ins Klinikum gebracht. Den entstandenen Sachschaden am Auto bezifferte die Polizei mit rund 3000 Euro.

Weiterer Unfall zwischen Lkw und Auto

Zuvor war es in Jürgenstorf bei einem Überholmanöver bereits zu einem Crash zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Rund 4000 Euro Sachschaden waren die Folge.

Einen ähnlichen Fall, wie mit dem Jogger in Jürgenstorf gab es im Januar in Neubrandenburg. Damals starb ein Radfahrer beim Überqueren eines Bahnübergangs. Er wurde von einem Zug erfasst und getötet. Laut Polizei hatte er den Zug nicht gehört, weil er Kopfhörer im Ohr hatte.