LANDWIRTSCHAFT

Junger Landwirt neu im Vorstand vom Bauernverband Malchin

Über viele Jahre hatte der Bauernverband Malchin rund um Dargun kein Vorstandsmitglied. Das änderte sich mit der Neuwahl.
Dirk Stöwesand, Claus-Dieter Tobaben, Thomas Gropp, Bernd Wetzel, Malte Skau und Robert Fritzsche (von links nach rechts)
Dirk Stöwesand, Claus-Dieter Tobaben, Thomas Gropp, Bernd Wetzel, Malte Skau und Robert Fritzsche (von links nach rechts) bilden den neuen Vorstand des Bauernverbands Malchin. Eckhard Kruse
Stavenhagen.

Mit der Vorstandswahl im Bauernverband Malchin ist auch der Nordteil des Verbandsgebiets wieder im Vorstand vertreten. „Das war lange Zeit nicht so“, sagte Geschäftsführerin Heike Müller. Doch nun ist der junge Landwirt Robert Fritzsche in das Gremium gewählt. Er ist seit dem 2013 Geschäftsführer der Agrargenossenschaft Groß Methling bei Dargun.

Auch Fritzsche ist es wichtig, dass der Bereich rund um Dargun wieder im Vorstand vertreten ist. Denn mit dem Ausscheiden des langjährigen Vorsitzenden Hans-Heinrich Voß von der Agrargenossenschaft Zarnekow vor vielen Jahren habe es hier eine Lücke geben. „In unserem Betrieb in Groß Methling sind wir auch Verfechter des Kartoffelanbaus“, sagte Robert Fritzsche. Auch hier wolle er seine Erfahrungen mit einbringen. Schließlich baut längst nicht mehr jeder Landwirt in der Region diese Frucht an.

Einer trat nicht mehr an

Fritzsche ist einer von sechs Landwirten im Vorstand. Er wurde für den nicht mehr angetretenen Landwirt im Ruhestand, Jürgen Cummerow aus Ivenack, der viele Jahre im Vorstand mitgearbeitet hatte, gewählt. Mit dabei sind wieder Dirk Stöwesand aus Kummerow, Thomas Gropp aus Klockow, Malte Skau aus Wackerow, Claus-Dieter Tobaben aus Rittermannshagen als neuer Stellvertretender Vorsitzender und Bernd Wetzel aus Gessin, den der Vorstand nach der Wahl zum Vorsitzenden bestimmte.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

Kommende Events in Stavenhagen (Anzeige)

zur Homepage