Ausstellung im Marstall Basedow

:

Künstler lässt sich von Tieren faszinieren

Der Sommersdorfer Peter Hecht (links) antwortet gern auf Fragen zu seiner Kunst, hier ist er mit Johanna und Heinz Dittmann aus Anklam im Gespräch, die sich seine Ausstellung im Marstall Basedow am Freitag angeschaut haben. Foto: Kirsten Gehrke
Der Sommersdorfer Peter Hecht (links) antwortet gern auf Fragen zu seiner Kunst, hier ist er mit Johanna und Heinz Dittmann aus Anklam im Gespräch, die sich seine Ausstellung im Marstall Basedow am Freitag angeschaut haben. Foto: Kirsten Gehrke
Kirsten Gehrke

Der eigentlich noch nicht ganz fertige Marstall in Basedow ist für Peter Hecht genau der richtige Ort, seine Kunst zu präsentieren. Der 57-Jährige sucht sich immer spannende Räume, um seine Tierskulpturen und Federzeichnungen zu inszenieren.

Feine Galerien sucht sich Peter Hecht nicht für seine Kunst. Er findet lieber schräge spannende Orte. So einer ist der Marstall in Basedow bei Malchin, der eigentlich noch einer nicht fertigen Baustelle gleicht. „Das hat gerade Charme”, meint der Sommersdorfer Künstler. Der Musiker, Bildhauer und Maler stellt hier seine Tierplastiken und Federzeichnungen aus und singt für die Besucher seine eigenen Chansons. Tiere sind sein Thema. Er sei fasziniert von der Farbe und den Charakteren der Tiere, die den Menschen sehr ähnlich seien. Seine Skulpturen fertigt er aus Naturmaterialien, wie Hölzer und Steine. Die Zeichnungen entstehen vor lebendigen Objekten. Als Bildhauer macht er soviel wie möglich mit der Hand, nutzt kaum die Maschine. Er versuche, den Charakter des Tieres mit dem Charakter des Naturmaterials zu verbinden. Seine interessante Ausstellung ist am 15., 16. sowie 21., 22. und 23. September von 11 bis 17 Uhr zu sehen.