ANGLER SCHLAGEN ALARM

Lagerfeuer setzt Torfloch bei Malchin in Brand

Blieb es am ersten bundesweiten Alarmtag auch vielerorts still, so musste Malchins Feuerwehr am Donnerstag doch zu einem nicht alltäglichen Einsatz in den Zachow-Wiesen ausrücken.
In den Hohlräumen unter einer Birke hatte sich das Feuer in dem Torf festgesetzt.
In den Hohlräumen unter einer Birke hatte sich das Feuer in dem Torf festgesetzt. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Das Feuer loderte offenbar bereits mehrere Tage in dem Torfloch der Malchiner Zachow-Wiesen. Nachdem es am ersten bundesweiten Warntag vielerorts ruhig geblieben war, schlugen am Donnerstagnachmittag nun einige Angler Alarm. Direkt am Ufer eines beliebten Angelteiches, dem sogenannten Benduhnschen Graben, hatte sich offenbar ein Lagerfeuer in den Torfboden gefressen.

Wer es entzündet hatte, ist unklar. Angler hatten zunächst noch versucht, mit Wassereimern zu löschen. Das war jedoch vergeblich. Die Feuerwehr leitete dann mit Schläuchen Wasser in die Hohlräume unter einer Birke, um den Torfbrand zu löschen. Da die Oberfläche durch den Regen der vergangenen Tage ziemlich feucht ist, konnte sich das Feuer nicht weiter ausbreiten.

Brennt Torf erst einmal in größerer Ausdehnung, ist solch ein Brand nur schwer unter Kontrolle zu bringen, wie unter anderem bei Feuern nahe Gadebusch im Vorjahr oder auch im "Loben"-Moor" in Brandenburg Ende Mai deutlich wurde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

Kommende Events in Malchin (Anzeige)

zur Homepage