Besonderer Gottesdienst
Landesbischof der Nordkirche folgt Einladung nach Rittermannshagen

Der erste Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, wird am Sonntag in Rittermannshagen predigen.
Der erste Landesbischof der Nordkirche, Gerhard Ulrich, wird am Sonntag in Rittermannshagen predigen.
Jens Büttner

Gerhard Ulrich wird am 3. Advent in der Rittermannshagener Dorfkirche predigen. Der Landesbischof besucht den Ort zwischen Waren und Malchin aber nicht zum ersten Mal.

Der Landesbischof der Nordkirche wird am Sonntag, dem 3. Advent, zu Gast in Rittermannshagen sein. Dort wird Gerhard Ulrich den Gottesdienst um 11 Uhr mitgestalten, teilte Jette Altschwager, Pastorin der Kirchengemeinde Rittermannshagen, mit. Der Landesbischof werde an diesem Tag die Predigt in der Rittermannshagener Dorfkirche halten.

Ulrich war im Jahr 2013 zum Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland gewählt worden und besucht nun zum zweiten Mal das kleine Dorf südlich von Malchin. Schon im Juni war Gerhard Ulrich nach Rittermannshagen gekommen. Er sprach unter anderem mit dem Bürgermeister und Landwirt Claus-Dieter Tobaben und Pastorin Jette Altschwager.

Posaunen musizieren

Dabei habe er auch die Einladung angenommen, einen Gottesdienst in Rittermannshagen mitzugestalten. Am Sonntag, dem 16. Dezember, wird es nun soweit sein. Der Posaunenchor der Kirchengemeinde übernimmt die musikalische Gestaltung.

Im Anschluss ist bei einer Tasse Tee oder Kaffee Zeit für Gespräch und Austausch, sagte die Pastorin. Die Kirchengemeinde lädt herzlich zu diesem Gottesdienst nach Rittermannshagen ein. Gerhard Ulrich wird im März 2019 in Pension gehen.