Das Stavenhagener Rathaus wird offenbar noch einige Jahre mit einer schwierigen Finanzlage zu kämpfen haben.
Das Stavenhagener Rathaus wird offenbar noch einige Jahre mit einer schwierigen Finanzlage zu kämpfen haben. Eckhard Kruse
Entschuldungsfonds

Landesmillionen helfen Stavenhagen nur ein Stück bergauf

Stavenhagen kann jetzt fest mit der in Aussischt gestellten Hilfe aus Schwerin planen. Die gut 4,4 Millionen Euro reichen aber nicht, um die Stadt aus ihrer schwierigen Lage zu befreien.
Stavenhagen

Der lang erwartete Bescheid über die Entschuldungsmillionen liegt schon auf dem Tisch des Stavenhagener Bürgermeisters. Danach wird die Stadt mit rund 4,4 Millionen Euro aus dem Fonds bedacht, den das Land für hoch verschuldete Kommunen gefüllt hatte.

„Die Summe wird in diesen Tagen überwiesen“, informierte Bürgermeister Bernd Mahnke (parteilos) in der Stadtvertretersitzung. Das Geld werde helfen, die jährlichen Haushalte bis zum Jahr 2021 auszugleichen und ohne Haushaltssicherungskonzept auszukommen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage