CORONAVIRUS

Lehrerin an Güstrower Gymnasium an Covid-19 erkrankt

In Güstrow wurde eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet. Dutzende Schüler müssen nun in Quarantäne. Wo steckte sich die Lehrerin an?
dpa
Eine Lehrerin in Güstrow hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Eine Lehrerin in Güstrow hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. © Tierney - stock.adobe.com
Güstrow.

Nach der Covid-19-Erkrankung einer Lehrerin sind an einem Gymnasium in Güstrow 72 Schüler aus drei verschiedenen Klassen in Quarantäne geschickt worden. Nach Angaben des Landkreises Rostock von Dienstag wurde der Zeitraum für die häusliche Quarantäne bis zum 25. beziehungsweise 26. Oktober festgelegt. Alle Schüler müssten sich einem Abstrichtest unterziehen. Die Eltern seien bereits informiert.

Der Infektionsweg bei der Lehrerin sei noch nicht bekannt. Aus ihrem Umfeld seien vier Personen unter Quarantäne gesetzt worden. Die Ermittlungen zu ihren Kontakten innerhalb des Kollegiums dauerten an.

Auch aus der Staatskanzlei in Schwerin wurde am Dienstag eine Corona-Infektion gemeldet, Mitarbeiter von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig wurden in Quarantäne geschickt. Sie selbst arbeitet nun von zu Hause aus.

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Güstrow

zur Homepage