Unsere Themenseiten

:

„Liebe ist alles“ auch beim traditionellen Schulkonzert

Der Schulchor der Siegfried-Marcus-Schule begeistert das Publikum.[KT_CREDIT] FOTO: Iris Diessner

VonIris DiessnerWenn es um ganz große Gefühle geht, kann wohl jeder mitreden. In der Malchiner Siegfried- Marcus-Schule singt man zu dem ...

VonIris Diessner

Wenn es um ganz große Gefühle geht, kann wohl jeder mitreden. In der Malchiner Siegfried- Marcus-Schule singt man zu dem Thema.

Malchin.„Marcus in Love“, das ist doch mal ein Motto für ein Frühlingskonzert. Allerdings muss Kathrin Grützan, die Musiklehrerin der Malchiner Siegfried-Marcus-Schule, ein bisschen nachdenken bei der Frage, wie man auf das Thema kam.
Aber da kann Laura helfen. „Weil die Liebeslieder so schön waren“, sagt die Zehntklässlerin. Und ihr Mitschüler David erklärt, dass Liebeslieder im Unterricht eine Rolle gespielt hätten. Die Lehrerin schmunzelt. „Das ist nun mal ein Thema, dass alle besonders bewegt“, sagt sie. Also, viel Überzeugungsarbeit war offensichtlich nicht nötig. Den Spaß, den alle beim Einstudieren der Beiträge für das Konzert hatten, wollten sie auch vor den Zuschauern in der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde zeigen. Liebeslieder aus verschiedenen Jahrzehnten hat der Schulchor einstudiert. Natürlich darf dabei Ute Freudenbergs „Jugendliebe“ nicht fehlen. Da sieht man auch schon den einen oder anderen Fuß im Publikum mitwippen. Aber so richtig geht die Post bei einem Titel ab, der in einer Zeit geschrieben wurde, als viele der Eltern im Saal noch nicht einmal geboren waren. „Barbara Ann“ haben die Beach Boys schon 1965 gesungen. Rock‘n‘Roll ist eben nicht totzukriegen. Das ist so wie mit Blue Jeans. Denen hat die Tanzgruppe ihren Auftritt gewidmet.
Neben den gemeinsam gesungenen Liedern schlüpfen einige Mädchen und Jungen auch in die Rolle von Solisten. Sie singen oder zeigen, was sie auf ihren Instrumenten bereits gelernt haben. So wie die Schüler aus der Keyboard-Gruppe oder das Flötentrio. Dass beim Frühlingskonzert die besten Vorträge aus dem Talente-Wettbewerb der Schule zu sehen sind, hat Tradition. Das reicht vom englischsprachigen Sketch bis zur poppigen Tanzeinlage. Wenn übrigens die Rede davon ist, dass für die Tanzgruppen Nachwuchs gesucht wird, da kann man gleich im Saal fündig werden. Wie man sich in nur drei Jahren entwickeln kann, zeigt die Band „Next Generation“. Mit ihr singen alle den Abschlusssong. „Liebe ist alles“. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Kontakt zur Autorin
i.diessner@nordkurier.de