Fahrbahn beschmiert

:

Liebesgrüße auf der B104 erzürnen Straßenmeisterei

Liebesgrüße auf der Bundesstraße findet das Straßenbauamt alles andere als romantisch.
Liebesgrüße auf der Bundesstraße findet das Straßenbauamt alles andere als romantisch.
privat

An zwei Stellen hat des Nachts ein Unbekannter auf der Fahrbahn der B 104 zwischen Malchin und Stavenhagen zum Sprayen angesetzt. Zumindest eine Reaktion gibt es schon.

Ob diese Liebesbotschaft wohl angekommen ist? Autofahrer wundern sich derzeit, was da wohl auf der Fahrbahn der B 104 zwischen Malchin und Stavenhagen gleich an zwei Stellen geschrieben steht. So schnell kann man bei normaler Geschwindigkeit nämlich gar nicht gucken. „J + 0 Love Heirate mich“ prangt da in grüner Schrift auf schwarzem Asphalt.

Nach Auskunft der Straßenmeisterei muss der Heiratsantrag wohl des Nachts auf den Asphalt gesprüht worden sein, was gewiss nicht ganz ungefährlich war. Denn immerhin sind an beiden Stellen Geschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern erlaubt: Was da alles passieren kann, wenn hier jemand auf der Straße hockt und herummalt. Der oder die Angebetete fährt hoffentlich einen Traktor, hieß es am Mittwoch aus der Straßenmeisterei. Denn nur mit einem solchen langsameren Gefährt hätte man überhaupt eine Chance, die Nachricht zu entziffern.

Ansonsten findet die Straßenmeisterei das Bemalen ihrer Fahrbahnen ganz und gar nicht witzig und hat für den Verursacher auch eine Botschaft: „Lieber Schmierfink, wenn Du schon rumschmieren musst, beschmiere bitte Dein Eigentum, nicht das anderer!“

Kommentare (1)

... fahren nächtens im Dunkeln ohne Licht. Noch weniger fahren die gefährlich lautlosen Elektro-Fahrzeuge. Die Gefahr bei dieser Aktion hielt sich in Grenzen.