PETER RITTER

Linken-Büro aufgelöst – Karl Marx kommt unter den Hammer

Peter Ritter (Linke) tritt nicht mehr zur Wahl an. Sein Parteibüro wird geschlossen. Eine Karikatur von Karl Marx soll nun für den guten Zweck versteigert werden. Wer bietet mit?
Der Landtagsabgeordnete Peter Ritter (Die Linke) hat sich diese satirische Karl-Marx-Bleiglaskunstwerk mit dem Untertitel &bdq
Der Landtagsabgeordnete Peter Ritter (Die Linke) hat sich diese satirische Karl-Marx-Bleiglaskunstwerk mit dem Untertitel „Tut mir leid Jungs!“ in sein Stavenhagener Wahlkreisbüro gehängt. Nun soll es versteigert werden. Archiv/Eckhard Kruse
Stavenhagen ·

Er hat das „Kapital” geschrieben, jetzt wird er selbst zu Geld gemacht. Über viele Jahre zierte ein Bleiglaskunstwerk mit der Karikatur von Karl Marx – Protagonist der Arbeiterbewegung und kommunistischer Vordenker – das Wahlquartier des Landtagsabgeordneten Peter Ritter (Die Linke). Das Kunstwerk hatte Ritter im Jahr 2009 von seinem mittlerweile verstorbenen Parteifreund Kurt Wachsmuth als Geschenk erhalten. Ritter tritt zur Wahl im September nicht mehr an. Damit wird auch sein Büro in Stavenhagen aufgelöst.

Wirklich Kapital schlagen will der Stavenhagener aber nicht aus dem Verkauf der Marx-Darstellung. Das Kunstwerk soll in den nächsten Tagen versteigert, das Geld für einen guten Zweck gespendet werden. Gebote können ab sofort über die E-Mail-Adresse [email protected] oder per Post an Wahlquartier Peter Ritter, Malchiner Str.18, 17153 Stavenhagen, abgegeben werden.

Mehr lesen: Ermittlungen nach Anschlag auf Marx-Denkmal eingestellt

Die Sonntagsfrage - unser kostenloser Wahl-Newsletter

Von aktuellen Umfrage-Ergebnissen über scharfe Analysen bis zu kuriosen Wahlkampf-Pannen: Mit dem neuen Nordkurier-Newsletter "Die Sonntagsfrage" erhalten Sie wöchentlich alle relevanten Informationen zur anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern.

Keine Sorge, das Angebot ist für Sie kostenlos und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

zur Homepage

Kommentare (8)

Tja die NVA Politoffiziere treten ab...endlich.

Selbsteinsicht ist der erste Weg zur Besserung, oder wie war das. Das erspart auch diverse Peinlichkeiten 👍🍺

Und das von HIhrke aka Hofnarr. Köstlich 🥳😅🤣😂

Ich lach später, du Furz.

Dann lass mal lieber die Finger vom Braunen, bevor's wieder mit 3,8 im Mast um die Wurst geht.

was Turbobüx?
Sonst hätten Sie mit Pommes und dem Kommentaremoji um die Wette geboten.
So ein alter, weißer Mann mit ungepflegten Rauschebart der gefällt Euch doch.
Und Bleiglas ist bestimmt auch abwischbar.

Ist auch wieder aktiv. Die Arbeitszeit der russischen Programmierer hat begonnen.

Die Pommernsaufbirne schon so voll,dass er jetzt im Suff statt Rechte russische Bots sieht...