POLIZEI

Lkw-Fahrer hat Unfall, steigt aus, telefoniert - und stirbt

Auf der B104-Ortsdurchfahrt Stavenhagen bekam ein 58-jähriger Lkw-Fahrer offenbar gesundheitliche Probleme. Nach einem Unfall telefonierte er noch - dann starb er.
Eckhard Kruse Eckhard Kruse
An der B 104 in Stavenhagen ist ein Lkw von der Straße abgekommen. Der Fahrer verstarb.
An der B 104 in Stavenhagen ist ein Lkw von der Straße abgekommen. Der Fahrer verstarb.
Stavenhagen.

Ein 58-jähriger Lasterfahrer ist bei einem Unfall in Stavenhagen ums Leben gekommen. Wie die Malchiner Polizei mitteilte, kam der Sattelzug um 13 Uhr auf der B 104 von Neubrandenburg kommend nach rechts auf die Grünfläche am Ivenacker Tor ab.

Der Auflieger streifte noch einen Baum und blieb daran hängen. Die Zugmaschine beschädigte vier Autos auf dem Parkplatz.  Zeugen des Unfalls sagten den Beamten zufolge aus, dass der Lkw-Fahrer anschließend aus dem Fahrzeug ausstieg und kurz telefonierte. Anschließend sei er wieder in den Lkw eingestiegen und dort verstorben. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer durch gesundheitliche Probleme verstarb. Sie sind wohl auch die Ursache für den Unfall. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizeischätzung auf 87600 Euro. Der Lkw wurde bis zum Abend geborgen.

Update: Dieser Artikel wurde am 07.11.2019 um 19:47 Uhr aktualisiert.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

zur Homepage