GEBURTSTAGS-ÜBERRASCHUNG

Luftballon fliegt von Teterow bis Schloss Neuschwanstein

Zum Geburtstag ihrer Kinder hatte eine Teterowerin einen Luftballon aufsteigen lassen. Wenige Tage später meldete sich der Finder aus dem tiefsten Bayern – mit einer Überraschung.
Aus dem mecklenburgischen Teterow flog ein Geburtstagsballon bis an die Füße des bayerischen Märchenschlosses Neuschwanstein.
Aus dem mecklenburgischen Teterow flog ein Geburtstagsballon bis an die Füße des bayerischen Märchenschlosses Neuschwanstein. Carolin Gißibl, © fosin – stock.adobe.com (Montage)
Die Teterowerin Katja Gille hat den Luftballon in Raden aufsteigen lassen, Bundeswehr-Feldwebel Andreas Mittelstädt und s
Die Teterowerin Katja Gille hat den Luftballon in Raden aufsteigen lassen, Bundeswehr-Feldwebel Andreas Mittelstädt und seine Kameraden fanden den Gruß aus dem hohen Norden in der Nähe des Schlosses Neuschwanstein. privat
Teterow ·

Aus diesem Alter sind ihre Kinder eigentlich längst raus. Als Lea und Leon noch klein waren, da gehörte es zum festen Ritual, dass Katja Gille alle Jahre wieder zum Geburtstag ihrer Zwillinge bunte Luftballons in den Himmel aufstiegen ließ. Vor wenigen Tagen feierten die beiden ihren 14. Und wie Teenager nun mal so sind: Aus einer Laune heraus wünschten sie sich dann doch wieder das Luftballon-Ritual. Gesagt, getan. Katja Gille befüllte zumindest einen Ballon mit Helium und hatte in dem bunten Flugobjekt eine kleine Botschaft verstaut. Wer den Luftballon findet, der könne sich gerne bei der Teterowerin melden, stand auf dem Zettelchen geschrieben, Telefonnummer inklusive. In ihrem aktuellen Wohnort Raden ließ Katja Gille den Ballon schließlich gen Himmel aufsteigen.

Soldaten schicken Luftballon-Foto aus Bayern

Allzu große Hoffnungen hatten sie und ihre Kinder nicht darauf gesetzt, dass der Luftballon tatsächlich gefunden wird. Zu oft schon hatten sie ihr Glück versucht. Vier Tage gingen ins Land, bis plötzlich ihr Handy vibrierte. Und sie konnte ihren Augen gar nicht so recht trauen, als sie das Bild öffnete, das sie da von einer unbekannten Nummer erhalten hatte. Drei lächelnde Soldaten der Bundeswehr waren darauf zu sehen, die den Ballon aus dem hohen Norden in den Händen hielten. Zusammen mit dem Bild hatten ihr die jungen Männer auch ein paar Zeilen geschrieben, wo genau sie das bunte Flugobjekt gefunden hatten: im mehr als 900 Kilometer entfernten Schwangau unweit des weltbekannten Schlosses Neuschwanstein im tiefsten Bayern.

Geburtstagsständchen mit Helium-Stimme

Die Soldaten um Feldwebel Andreas Mittelstädt hatten sich an diesem Tag aufgemacht zu einem dreißig Kilometer langen Leistungsmarsch. „Wir hatten gerade erst einen kleinen Teil der Strecke absolviert, da lag der Luftballon am Wegesrand. Das hat natürlich unsere Neugier geweckt und wir haben die kleine Botschaft gefunden“, erzählt Mittelstädt. Für die Soldaten war gleich klar, dass sie auf diese Nachricht antworten werden. Und das nicht nur mit einem Bild und ein paar Zeilen. Einer der Kameraden atmete das restliche Helium aus dem Ballon ein und sang den beiden Geburtstagskindern aus Raden mit quietschender Stimme ein nachträgliches „Happy Birthday“.

„Das war für meine Zwillinge natürlich der Oberkracher und noch mal ein schönes nachträgliches Geburtstagsgeschenk“, freut sich Katja Gille. Für sie und ihre beiden Schützlinge steht jetzt fest: Auch bei den nächsten Geburtstagen sollen wieder Luftballons mit kleinen Botschaften in den Himmel aufsteigen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage