Geld für den Schilderwald

:

Malchin entdeckt seinen Verkehrsgarten wieder

Stopp: Der Vernachlässigung des Malchiner Verkehrsgartens soll noch in diesem Jahr Einhalt geboten werden. 
Stopp: Der Vernachlässigung des Malchiner Verkehrsgartens soll noch in diesem Jahr Einhalt geboten werden.
Torsten Bengelsdorf

Schon lange kündigt die Malchiner Verkehrswacht an, ihren Verkehrsgarten wieder herrichten zu wollen. Nun soll die lange Zeit vergessene Anlage noch in diesem Jahr mit 20.000 Euro erneuert werden.

Der seit einigen Jahren vernachlässigte Verkehrsgarten in Malchin soll in den nächsten Wochen wiederbelebt werden. Stadt und Verkehrswacht Malchin erhalten dafür aus dem Strategiefonds des Landes 20.000 Euro, teilte der Schatzmeister des Vereins Rolf Renner mit.

Mit dem Geld solle vor allem das Wegesystem erneuert werden – statt des ursprünglichen und offenbar ungeeigneten Kiesbettes sind nun Bitumen-Fahrbahnen geplant. Die Verkehrsschilder sind dagegen noch erhalten geblieben. Junge Verkehrsteilnehmer sollen in dem Schildergarten vor allem die Vorfahrtregeln erlernen.