NACH VIELEN BESCHWERDEN

Malchin glättet in diesem Jahr sein Marktpflaster

Der Kopfstein-Platz in Malchins Mitte ist gerade für ältere Passanten eine Qual – nun wohl aber nicht mehr lange.
Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Der gesamte Marktplatz wird es nun nicht gleich sein, der in diesem Jahr neu gestaltet wird. Doch zumindest die Fläche zwischen Rathaus und Kirche, auf der auch der Wochenmarkt seinen Platz hat, soll sein Holper-Pflaster loswerden.
Der gesamte Marktplatz wird es nun nicht gleich sein, der in diesem Jahr neu gestaltet wird. Doch zumindest die Fläche zwischen Rathaus und Kirche, auf der auch der Wochenmarkt seinen Platz hat, soll sein Holper-Pflaster loswerden. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Über diese Pflastersteine wird in Malchin seit vielen Jahren geschimpft: Weil man über den Malchiner Marktplatz kaum vernünftig laufen kann und auch mit Rollator oder Kinderwagen große Probleme bekommt, soll in diesem Jahr ein Teil des Platzes völlig neu gepflastert werden. Es geht um den Bereich zwischen Rathaus und Kirche, auf dem gerade zum Wochenmarkt ganz besonders viele Leute unterwegs sind.

Lange Zeit war diese Sanierung des Platzes umstritten, da Malchins Markt erst in den 1990er-Jahren neu gestaltet worden war. Barrierefreiheit habe damals aber kaum eine Rolle gespielt, begründete das Schweriner Verkehrsministerium, warum es die Neupflasterung nun doch noch einmal fördert.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage