GRÜNES LICHT FÜR BIODIESEL-PRODUZENT

Malchin sagt „Ja“ zu neuem Rapsöl-Verarbeiter

Nachdem Malchin jahrelang unter den Gerüchen aus der Rapsmühle zu leiden hatte, verkauft die Stadt ein Grundstück für eine Raps-Biodiesel-Anlage.
Die Anlage zur Rapsveredelung im Malchiner Industriegebiet ist seit Jahren stillgelegt. 
Die Anlage zur Rapsveredelung im Malchiner Industriegebiet ist seit Jahren stillgelegt. Torsten Bengelsdorf
Malchin.

Das war dann aber ganz knapp: Mit nur einer Stimme Mehrheit haben Malchins Stadtvertreter am Mittwochabend einem Rapsöl-Verarbeiter die Tür für eine Ansiedlung im Gewerbegebiet geöffnet. Das Schwedter Unternehmen möchte gleich gegenüber des alten Reifenlagers eine Anlage zur Herstellung von Biodiesel und Glyzerin aufbauen. Das Vorhaben ist umstritten, da Malchin mit...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage