JUBILÄUM

Malchiner Geschäft begeht Zehnjähriges im Lockdown

Auch wenn Iris Hofrichter ihren Laden „Dit und Dat” nun schon seit längerer Zeit geschlossen hat – langweilig wird es ihr deshalb noch lange nicht.
Bürgermeister Axel Müller gratulierte Iris Hofrichter zum zehnjährigen Bestehen ihres Geschäftes.
Bürgermeister Axel Müller gratulierte Iris Hofrichter zum zehnjährigen Bestehen ihres Geschäftes. Thomas Koch
Malchin ·

Den Tag hätte sie nur allzu gern mit ihrer Kundschaft und ihren Freunden gefeiert. Doch das ging leider nicht. Zum einen, weil ihr Geschäft wegen des Lockdowns immer noch geschlossen ist, andererseits, weil man sich in diesen Tagen ohnehin nicht mit vielen Menschen treffen darf.

Aufgeschoben ist aber noch lange nicht aufgehoben. Eine kleine Party will Iris Hofrichter auf jeden Fall noch veranstalten. Grund dafür ist das zehnjährige Bestehen ihres Geschenkeladens „Dit und Dat“ in der Wargentiner Straße von Malchin. Im Februar 2011 hatte sie ihr Geschäft – damals noch mit Sitz in der Steinstraße – eröffnet.

Malchowerin in Malchin längt heimisch

Die Malchowerin Iris Hofrichter ist in Malchin längst heimisch geworden. An den Malchinern schätze sie vor allem die Freundlichkeit und den Zusammenhalt untereinander. Das macht es ihr auch in der Corona-Zeit einfacher. „Man bekommt viele Anrufe und in Gesprächen auf der Straße viel Zuspruch in dieser nicht einfachen Zeit“, freut sie sich.

Iris Hofrichter ist ohnehin von Haus aus Optimist. „Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen“, ist sie überzeugt. Langeweile im Lockdown kennt sie nicht. Die leidenschaftliche Bastlerin nutzt die freie Zeit, um zu werkeln und zu basteln. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden dann in absehbarer Zeit in ihrem Geschäft zu bestaunen sein und zum Verkauf angeboten. Zum Jubiläum in dieser Woche schaute auch Bürgermeister Axel Müller bei Iris Hofrichter vorbei und wünschte ihr alles Gute.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage