Unsere Themenseiten

Pokal des Nordkurier

:

Malchiner Schulen dominieren Pokalläufe

Über 8 mal 200 Meter hat das Fritz-Greve-Gymnasium Malchin am Dienstag zum 10. Mal in Folge den Pokal des Nordkurier Demminer Zeitung in der Wettkampfklasse 7 bis 10 gewonnen, vor Dargun (links) und dem Goethegymnasium Demmin.
Über 8 mal 200 Meter hat das Fritz-Greve-Gymnasium Malchin am Dienstag zum 10. Mal in Folge den Pokal des Nordkurier Demminer Zeitung in der Wettkampfklasse 7 bis 10 gewonnen, vor Dargun (links) und dem Goethegymnasium Demmin.
Kirsten Gehrke

Beim Staffellauf um den Pokal des Nordkurier bestimmten das Gymnasium sowie die Marcusschule Malchin das Tempo im Demminer Stadion-Rund. Beide Teams wechselten am schnellsten die Stäbe über 8 mal 200 Meter.

Die Malchiner Schulen haben den 20. Staffellauf um den Pokal des Nordkurier Demminer Zeitung dominiert. Nach den Grundschülern in der Vorwoche gingen am Dienstag nun die älteren Schüler an den Start. Über 8 mal 200 Meter in der WK 7 bis 10 gewann zum 10. Mal in Folge das Fritz-Greve-Gymnasium Malchin. „Wir standen mächtig unter Druck”, meinte Sportlehrer Matthias Lippke. Doch seine Schützlinge bestimmten von Anfang an das Tempo und liefen sich einen riesigen Vorsprung heraus.

Um Silber und Bronze gab es dagegen einen erbitterten Zweikampf zwischen Dargun und Gymnasium Demmin. Lange hatte sich Demmin an Position zwei behauptet, doch Dargun zog vorbei. Zwar kamen die Hansestädter noch einmal ran, aber Schlussläuferin Marlene Bütow konnte die Dargunerin nicht mehr überholen und kam eine Fußlänge später ins Ziel.

In der WK 5/6 holte sich indes die Marcusschule Malchin den großen Pott zurück und verwies Titelverteidiger Dargun auf Rang zwei. Den dritten Platz sicherte sich die Pestalozzischule Demmin.