Jahresanlauf mit Rückzieher
Malchiner wollen ihren Neujahrsempfang behalten

Eigentlich sollte es der letzte Neujahrsempfang in Malchin sein, doch am Freitagabend stimmten die Gäste dafür, dass die Tradition im Januar beibehalten werden soll. Foto: Kirsten Gehrke
Eigentlich sollte es der letzte Neujahrsempfang in Malchin sein, doch am Freitagabend stimmten die Gäste dafür, dass die Tradition im Januar beibehalten werden soll. Foto: Kirsten Gehrke
Kirsten Gehrke

Ein Sommerfest oder doch lieber die Tradition beibehalten? Malchins Bürgermeister Axel Müller ließ einfach beim Neujahrsempfang im Saal abstimmen.

Eigentlich sollte am Freitagabend in Malchin der letzte Neujahrsempfang der Stadt stattfinden. Eine Idee war, künftig im Sommer die Gäste einzuladen. Doch vor vollendete Tatsachen scheute sich dann Bürgermeister Axel Müller. Fast wirkte es spontan, aber er räumte ein, dass er sich eine Entscheidungslösung schon einen Tag vorher überlegt hatte.

Nach dem Ende seiner Rede überraschte er die rund 250 Gäste, indem er sie selbst herausforderte. Er ließ im Saal einfach abstimmen, ob es künftig in Malchin einen Sommerempfang geben soll oder der traditionelle Jahresanlauf beibehalten werden soll. Schließlich mache ja die Stadt den Empfang für seine Bürger aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Ehrenamt.

Das Ergebnis fiel eindeutig aus. Für die Tradition im Januar klatschte das Publikum im Saal frenetisch und anhaltend. Für die Sommervariante blieb der Applaus dagegen sehr verhalten. Also wird es 2020 im Januar nun doch wieder einen Neujahrsempfang in Malchin geben. „Wir fügen uns, was die Leute wollen”, meint Müller.