Freibad Malchin

:

Malchins größte Badewanne braucht keine Heizung mehr

Vor allem Kinder sind es, die sich in diesen Tagen im Malchiner Freibad tummeln. Und die haben ihren Spaß bei Wassertemperaturen von 26 Grad.
Vor allem Kinder sind es, die sich in diesen Tagen im Malchiner Freibad tummeln. Und die haben ihren Spaß bei Wassertemperaturen von 26 Grad.
Thomas Koch

So viele Besucher wie in dieser Saison hatte Malchins Peenebad schon lange nicht mehr. Von der viel diskutierten Wassererwärmung will da keiner mehr etwas wissen.

Seit Jahren wird in Malchin über ein Thema heftig gestritten: Braucht das Freibad der Stadt eine Wasserheizung? In diesem Sommer ist die viel diskutierte Wassererwärmung allerdings kein Thema mehr. Wann es denn endlich klappt mit der Heizung in Malchins größter Badewanne, das wollte in diesen Wochen noch niemand wissen, sagt Freibad-Chef Holger Andrys. Warum denn auch. Das Wasser im Malchiner Freibad ist in diesem Sommer so warm, dass es fast schon keine Erfrischung mehr ist. 26 Grad zeigte die große Anzeigetafel in den vergangenen Tagen.

Der Super-Sommer 2018 – er beschert dem Malchiner Bad Tag für Tag hunderte Badegäste. Über 23.000 Besucher wurden in dieser Saison bereits gezählt. Wenn sich der Sommer nicht abrupt verabschiedet – und dafür gibt es im Moment keine Anzeichen – steuert das Bad bis zum Saisonende eine Gästezahl von 30.000 an. Das sind so viele Besucher wie schon seit 15 Jahren nicht mehr. Der Rekord aus dem Jahr 1994 liegt damit aber immer noch in weiter Ferne. Damals planschten 50.000 Gäste in den Becken des Bades.