Während der Fahrt hatte sich vorne rechts eine Schutzvorrichtung an der Häckslereinheit gelöst und schlug nach
Während der Fahrt hatte sich vorne rechts eine Schutzvorrichtung an der Häckslereinheit gelöst und schlug nach rechts aus. Thomas Warnack
Hoher Sachschaden

Mann beschädigt mehrere Autos mit Mähdrescher

Der 22-jährige Fahrer fuhr im Dunkeln mit seinem Mähdrescher durch eine Siedlung und bemerkte dabei nicht, dass er mindestens fünf parkende Autos zum Teil stark beschädigte.
Loitz

Ein 22-Jähriger fuhr am Freitagabend gegen 20.30 Uhr mit seinem selbst fahrenden Mähdrescher von der Siedlung Schwinge kommend nach Loitz über die Goethestraße, über den Brandmühlendamm zur Drosedower Straße zum dortigen Gutshof. Während dieser Fahrt hatte sich vorne rechts eine Schutzvorrichtung an der Häckslereinheit gelöst und schlug während der Fahrt nach rechts aus.

Weitere Autos könnten betroffen sein

Durch dieses Ausschlagen beschädigte der Mähdrescher fünf Autos zum Teil stark. Der Fahrer des Mähdreschers bekam davon über die gesamte Fahrt nichts mit, da er die Häckslereinheit nicht komplett einsehen konnte und somit auch nicht die ausschlagende Schutzvorrichtung. Da das Fahrzeug so groß und schwer ist, hat er auch keine Erschütterungen durch den Kontakt mit den anderen Fahrzeuge bemerkt. Es ist nicht auszuschließen, dass sich noch mehr Fahrzeughalter melden, da in der Dunkelheit möglicherweise nicht alle Fahrzeuge mit Schäden identifiziert werden konnten. Der Sachschaden wird auf etwa 10000 Euro geschätzt.

Mehr lesen: Teure Technik in Flammen - Warum brennen so viele Erntemaschinen?

zur Homepage