UNGLÜCK

Mann stirbt in Neukalen bei Unfall mit E-Bike

Erst schlingerte er, dann fiel er zu Boden. Der Notarzt konnte bei einem 63-Jährigen nur noch den Tod feststellen.
Christoph Schoenwiese Christoph Schoenwiese
Die Ersthelfer, Rettungs- und Polizeikräfte versuchten erfolglos, den Mann zu reanimieren.
Neukalen.

Ein 63-jähriger Fahrradfahrer ist am Sonnabendvormittag in Neukalen tödlich verunglückt. Laut Polizei fuhr der Mann auf der Straße des Friedens Richtung Malchin. Zeugen sagten aus, dass er mit seinem Elektrofahrrad zuerst schlingerte und dann ohne Fremdeinwirkung stürzte.

Notarzt stellte den Tod des Mannes fest

Die Ersthelfer, Rettungs- und Polizeikräfte versuchten erfolglos, den Mann, der aus dem Neukalener Umlanad kommt, zu reanimieren. Der Notarzt stellte noch am Einsatzort den Tod des Fahrradfahrers fest. Laut Polizei habe der Mann keinen Helm getragen und eine stärkere Verletzung am Kopf aufgewiesen. Sie soll aber nicht die Ursache für den Tod gewesen sein.

StadtLandKlassik - Konzert in Neukalen

zur Homepage