GERUCHSBELÄSTIGUNG

Müffelt es in Stavenhagen aus diesen Deponie-Transportern?

Immer wieder stinkt es in Stavenhagen gewaltig. Vermutet wird, dass die Kläranlage dahinter steckt. Anwohner äußerten aber noch einen anderen Verdacht.
Eckhard Kruse Eckhard Kruse
Beim EEW-Heizkraftwerk in Stavenhagen wird per Video überwacht, ob die Lasterfahrer die Behälter wie vorgeschrieben abdecken.
Beim EEW-Heizkraftwerk in Stavenhagen wird per Video überwacht, ob die Lasterfahrer die Behälter wie vorgeschrieben abdecken. EEW Energy from Waste GmbH
Karl-Heinz Plepla  Foto: E. Kruse
Karl-Heinz Plepla Foto: E. Kruse Eckhard Kruse
Beim Heizkraftwerk von EEW in Stavenhagen wird per Video überwacht, ob die Lasterfahrer die Behälter wie vorgeschrieben abdecken.
Beim Heizkraftwerk von EEW in Stavenhagen wird per Video überwacht, ob die Lasterfahrer die Behälter wie vorgeschrieben abdecken. EEW Energy from Waste GmbH
Stavenhagen.

Dass es in Stavenhagen immer wieder kräftig müffelt, dass ist ja schon fast Normalität. Der Wasserzweckverband Malchin-Stavenhagen lässt sein ganzes Klärwerk durchchecken, um die Ursache für den meist abendlichen und nächtlichen Gestank zu finden. Denn Anwohner merkten immer wieder an, dass es heftig und klärwerksartig in der Stadt riecht. Doch Stadtvertreter hatten auch schon darauf hingewiesen, dass noch andere Düfte durch die Schultetusstraße wehen.

Die Kartoffeldüfte vom Pfanniwerk werden von den Anwohnern als süßlich und eher angenehm beschrieben. Mancher hatte das EEW-Heizkraftwerk im Verdacht, wo immer brennbare Plastik-Stoffe aus der Mülldeponie Rosenow angeliefert werden. Einige Stavenhagener, so berichteten die Stadtvertreter Edgar Golisch und Hans Kaminski (beide Die Linke), hätten indes erzählt, dass Laster mit offenen Planen durch die Stadt zum Heizkraftwerk führen und es dann aus den Containern mit den Deponie-Brennstoffen mächtig stinke.

Kraftwerk: Keine Gerüche bei der Verbrennung

Doch das schließt Karl-Heinz Plepla, Technischer Geschäftsführer des Kraftwerks, aus. „Wir bestehen konsequent darauf, dass alle Lkw abgedeckt sind“, betonte er. Alle beauftragen Transportunternehmen hätten die Auflage bekommen, die Container sowohl im befüllten als auch im geleerten Zustand nur mit aufgelegter Abdeckung bewegt werden dürfen. Das werde mit einer Videokamera auf dem Betriebsgelände in der Schultetusstraße überwacht. Zusätzlich müssten die Transporteure die entleerten Container nach den Vorgaben von EEW nach dem Entladevorgang reinigen.

Durch die Hinweise der Stadtverwaltung, dass einige Lkw-Fahrer den Auflagen offenbar bei Leerfahrten trotzdem nicht nachzukommen scheinen, habe EEW zusätzlich persönliche Kontrollen eingeführt, die die Videoüberwachung ergänzen sollen, informierte die Verwaltung. Damit geht die Stadt grundsätzlich davon aus, dass von den Lkw keine Geruchsbelästigung im Stadtgebiet ausgeht. „Es ist auch vollkommen ausgeschlossen, dass aus dem Bunker und dem Schornstein Gerüche entweichen“, erläuterte Plepla weiter. Auch bei der Verbrennung entstünden keine Gerüche. „Bei einer Verbrennung mit 1200 Grad Celsius bleiben keine Geruchsstoffe übrig“, versicherte er. Die Einhaltung der gesetzlichen Umweltvorschriften auch im Abluftbereich würden außerdem durch die staatlichen Ämter kontrolliert.

Seit vielen Jahren schon wird in Stavenhagen nach der Ursache des Gestanks geforscht. Auch die Einwohner halfen bereits bei der Suche genauso wie Geruchs-Experten kräftig mit. Mal wurde Gülle auf nahen Feldern der Stinkerei verdächtigt, mal das hiesige Klärwerk.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Stavenhagen

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Stavenhagen

zur Homepage