KULTUR IN DER KRISE

Musikvideo fürs Durchhalten soll in Teterow entstehen

Mit ihrem aktuellen Song „Engel“ spielt die Sängerin und Songwriterin Susi Koch auch auf die Situation Kulturschaffender in der Corona-Krise an. Sie will zum Durchhalten animieren und legt dafür noch ein besonderes Projekt auf.
Susi Koch will ihren neuen Song samt Musikvideo im nächsten Monat über eine digitale Vertriebsplattform, rausbringen
Susi Koch will ihren neuen Song samt Musikvideo im nächsten Monat über eine digitale Vertriebsplattform, rausbringen. Norkurier Archiv
Teterow.

Die Sängerin und Songwriterin Susi Koch, die aus Teterow stammt, möchte ein Zeichen setzen. „Es ist ein Durchhaltesong“, sagt Susi Koch über ihr aktuelles Lied. „Engel“ ist der Titel. Gleichzeitig veröffentlich sie damit einen bewegenden Weihnachtssong. Zu dem plant sie gleichzeitig ein Musikvideo, in das sich möglichst viele einbringen sollen. Also wendet sie sich an Kulturschaffende im Land, aber nicht nur. „Der Song spielt ein bisschen auf unsere momentane Situation an und widerspiegelt, was wir durchmachen und dass wir in dieser jetzigen Situation nicht aufgeben sollten“, sagt Susi Koch. „Gerade in dieser Zeit sollten wir zusammenhalten. Deshalb mein Vorschlag und meine Bitte, ein kleines Handy-Video zu drehen.“ Nämlich davon, wie der Song eingesungen oder auf ganz eigene Weise performt wird. Darüber hinaus können kleine Videos aber auch Momente aus dem Beruf zeigen. Ein Freund habe die Anregung gegeben, das Projekt auszudehnen. „Ob Pfleger, Feuerwehrleute, Lehrer – es haben ja gerade alle so eine Durchhaltezeit“, sagt Susi Koch.

Freie Mitarbeiterin ist Job los

Sie weiß, wovon sie spricht. Ihren Job im Teterower Kulturhaus wurde sie los, weil das Haus wegen der Corona-Krise sofort schließen musste. „Das war die erste Konsequenz. Ich war ja freie Mitarbeiterin, aber das brachte mir meine Monatsmiete.“ Im Sommer konnte sie mit ihren Chören noch draußen arbeiten. „Seit die Temperaturen sinken und die Corona-Zahlen gestiegen sind, ist aber wieder Schluss.“ Ein paar Einzel-Gesangsstunden kann sie geben. Buchungen gebe es keine. „Veranstaltungen stehen auf wackligen Beinen. Keiner möchte irgendetwas planen. Veranstalter legen sich gerade nicht fest.“ Es sei nicht so einfach, so die Sängerin, Songwriterin und Vocal Coach. Ihr bleibe nichts übrig, als wieder Grundsicherung zu beantragen.

Um so mehr will Susi Koch mit ihrem Song und einem berührenden Musikvideo zum Durchhalten animieren. „Das ist mir einfach eine Herzenssache“, bekräftigt sie. Den Weihnachtssong „Engel“ will sie im November über „SpinnUp-Universal“, eine digitale Vertriebsplattform, rausbringen. Für das Video dazu können kleine Handy-Videos – im Querformat gedreht – bis zum 6. November über wetransfer an Susi Koch geschickt werden. Kontakt können Interessierte per E-Mail an [email protected] aufnehmen, um ein Demo vom Song und den Text zu bekommen.

Um schon mal darauf einzustimmen – im Refrain heißt es:

Denn immer dann, wenn gar nichts mehr geht, kommt ein Engel

Ja immer dann, wenns gar nicht mehr geht

Und immer dann, wenn ich denk, es ist zu spät

Glaub ich daran, es kommt ein Engel

JETZT NEU: CORONA-UPDATE PER MAIL

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

Kommende Events in Teterow (Anzeige)

zur Homepage