MALCHINER GESCHICHTE

Muss nun auch das DDR-Staatswappen zurück ans Ehrenmal?

Nicht nur der Sozialismus ist in Malchin nach dem friedlichen Übergang zum Kapitalismus flöten gegangen. Auch Hammer und Zirkel im Ährenkranz verschwanden vom Ehrenmal auf dem Friedhof.
An diesem Emblem am Betonblock des Ehrenmals auf dem Malchiner Friedhof war das DDR-Staatswappen befestigt. Zusammen mit den S
An diesem Emblem am Betonblock des Ehrenmals auf dem Malchiner Friedhof war das DDR-Staatswappen befestigt. Zusammen mit den Sozialismus-Buchstaben verschwand es aber nach der Wende von 1990. Torsten Bengelsdorf
Malchin ·

Die Experten des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege haben ganz genau hingeschaut. Bei der Bewertung des denkmalgeschützten Ehrenmals auf dem Malchiner Friedhof ist ihnen nämlich etwas aufgefallen, das bisher offenbar niemand so recht beachtet hat. Hier wurde nämlich noch mehr herumgeschraubt, so dass nach der politischen Wende 1990...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchin

zur Homepage