Bei ihrer Suche nach der Seele des Neukalener Karnevals machten die drei Gefährten auch beim legendären Büttenr
Bei ihrer Suche nach der Seele des Neukalener Karnevals machten die drei Gefährten auch beim legendären Büttenredner „Doktor“ Lorenz Neumann Station. Foto: privat
Karneval

Närrischer Blockbuster! Trio macht großes Kino in Neukalen

Neukalens Karnevalisten drehen jetzt ihre eigenen Filme. Am Rosenmontag zogen drei Gefährten die ganze Peenestadt für einen Abend in ihren Bann.
Neukalen

Ein Kino haben die meisten Leute hierzulande schon ganz lange nicht mehr von innen gesehen. Wie kaum eine andere Branche sind Lichtspielhäuser besonders hart von Corona und Co. betroffen. Und dennoch gibt es sie auch in diesen Tagen: Die Blockbuster, die einfach zu Herzen gehen, die fesseln, die zu Tränen rühren oder zu so einem heftigen Lachen, dass sich schon ein leichter Schmerz in der Zwerchfellgegend bemerkbar macht. Genau so ein Film hat am Montag die ganze Stadt Neukalen in ihren Bann gezogen. Nun gibt es für den Abend zwar keine offizielle Einschaltquote, aber wer am Montag zu später Stunde in der Peenestadt unterwegs war, hat festgestellt: Die Straßen waren wie leergefegt. So ziemlich jeder dürfte ab 20 Uhr 11 vor dem Rechner oder dem Smartphone gesessen haben. In der einen Hand die Chips, in der anderen Hand das Bier. Großes Kino in Neukalen.

Dreharbeiten haben fünf Wochen gedauert

Für das, was da über die virtuelle Leinwand flimmerte, zeichneten aber nicht etwa große Regisseure der Filmbranche verantwortlich, sondern all jene, die sich in ganz besonderer Weise mit dem Neukalener Karneval verbunden fühlen: die Faschingsgruppen, die dem närrischen Treiben schon seit mehr als 60 Jahren die Treue halten. Fünf Wochen haben sie an dem Streifen gedreht, um allen Jecken zum Rosenmontag einen ganz besonderen Höhepunkt zu bescheren. Wenn denn schon nicht wie gewohnt gefeiert werden darf. Was „Neukaledonien Pictures“ – so nennen sich die Produzenten – da auf die virtuelle Leinwand zauberte, das hatte schon Anleihen von den ganz großen Filmklassikern der Kinogeschichte.

Suche nach der Seele des Neukalener Karnevals

In der Kleinstadt an der Peene machen sich drei Gefährten – der Herr der Ringe lässt grüßen – auf den Weg, um die Seele des Neukalener Karnevals zu finden. Es war ein Weg voller freudiger Erlebnisse, der gespickt war mit zahlreichen Begegnungen mit Menschen, die dem Neukalener Karneval in den vergangenen Jahrzehnten ihren Stempel aufgedrückt haben. Bei den legendären Büttenrednern „Doktor“ Lorenz Neumann, Jens „The Hurrican“ Krüger oder Dennis „Pfizer“ Pfitzner schauten die Gefährten ebenso vorbei wie in den närrischen Dörfern Schlakedonien und Kämmerich. Ein humoristischer Seitenhieb an die Karnevals-Erzrivalen aus Dargun durfte selbstverständlich auch nicht fehlen.

Die Suche endet in einer legendären Kultkneipe

Die Suche nach Neukalens Karnevalsseele – auch das gehört zu einem erfolgreichen Film – endete für die drei Protagonisten natürlich mit einem Erfolgserlebnis oder wie die Filmbranche so schön sagt: mit einem Happy End. In der legendären Kultkneipe „Zur gemütlichen Ecke“, in der Karnevalsoriginal Peter „Petschek“ Hähnke herzzerreißend den Neukalener Karnevalsschlager auf dem Schifferklavier zelebrierte, kamen die Gefährten zu der Erkenntnis: Der Schlüssel zur Seele des Neukalener Karnevals passt in keine Haustür, der Schlüssel zu allem sind und bleiben die Menschen, die den Fasching in Neukaledonien seit sechs Jahrzehnten und alle Jahre wieder zu einem der schönsten Volksfeste machen, das die Mecklenburgische Schweiz zu bieten hat.

zur Homepage