Unsere Themenseiten

:

Neuer Kino-Sound aus 16 Boxen

Die Technik ist eher unscheinbar. Doch was sie hergibt, das sei phänomenal, meint Filmvorführer Heiko Balschuweit.  FOTO: koch

Malchin.Da kann die Bildschirmdiagonale des Fernsehers im heimischen Wohnzimmer noch so groß sein, gegen das Leinwanderlebnis in einem Kino kommt der eigene ...

Malchin.Da kann die Bildschirmdiagonale des Fernsehers im heimischen Wohnzimmer noch so groß sein, gegen das Leinwanderlebnis in einem Kino kommt der eigene TV einfach nicht an. Und auch gegen den Ton in einem großen Saal bleibt die eigene Soundanlage zumeist auf der Strecke.
Mit dem Sound im Malchiner Kino hatten die Besucher in den vergangenen Monaten allerdings keine besonders guten Erfahrungen gemacht. Im großen Saal rauschte und schnarrte es immer wieder aus den Lautsprecherboxen. „Das war kein Zustand mehr. Das Kinoerlebnis wurde da schon erheblich beeinträchtigt“, gesteht Filmvorführer Heiko Balschuweit. Die Jahre gehen eben auch an so einer Tonanlage nicht spurlos vorbei. Chefin Bärbel Markiewicz hat jetzt die Reißleine gezogen. Für den großen Saal hat sie eine Dolby-Digital Anlage angeschafft. „Viel besser geht’s nicht“, sagt Heiko Balschuweit. Die Gäste, die den neuen Sound schon erlebt haben, seien begeistert gewesen vom neuen Klangerlebnis. Der Ton kommt aus insgesamt sechzehn Boxen. „Da bekommt der Slogan „Mittendrin statt nur dabei“ eine ganz neue Bedeutung“, meint Filmvorführer Balschuweit und hofft, dass es jetzt noch mehr Gäste in die Malchiner Kinosäle zieht.tko