STADTGEBURTSTAG

Neukalen ehrt verdiente Bürger

Bevor es jedes zum Stadt- und Vereinsfest im Neukalener Gartsbruch so richtig rundgeht, werden jedes Jahr drei besonders engagierte Bürger ausgezeichnet. Diesmal kam sogar noch ein vierter hinzu.
Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Urkunde, Blumenstrauß und ein kleines Geschenk: Marc Reinhardt (links), Karl-Friedrich Lenz (rechts) und Susann Möller wurden beim Stadtfest als besonders engagierte Bürger ausgezeichnet. Für Altbürgermeister Günter Plagens steht die große Ehrung in den nächsten Tagen erst noch bevor.
Urkunde, Blumenstrauß und ein kleines Geschenk: Marc Reinhardt (links), Karl-Friedrich Lenz (rechts) und Susann Möller wurden beim Stadtfest als besonders engagierte Bürger ausgezeichnet. Für Altbürgermeister Günter Plagens steht die große Ehrung in den nächsten Tagen erst noch bevor. Torsten Bengelsdorf
Neukalen.

Wenn in Neukalen – wie es seit vielen Jahren schon guter Brauch ist – die Gruppe „Test“ auf der Bühne im Gartsbruch steht, dann wird Stadtfest gefeiert – und deren Einwohner sind auf den Beinen. Tradition hat es auch, dass zu Beginn der abendlichen Sause ein ganz feierlicher Akt über die Bühne geht. Bürgermeister Willi Voß (CDU) und seinen Stadtvertretern gelingt es immer wieder, die Namen der geehrten bis zum buchstäblich letzten Moment geheim zu halten. Meistens wissen nicht einmal die Auserwählten selbst, was ihnen da bevorsteht.

Viel Applaus für Überraschungskandidaten

Zuerst holte Voß am Samstagabend Susann Möller nach vorn. Die Frau betreut den Jugendklub, der seit fast fünf Jahren im Vereinsheim am Sportplatz untergebracht ist. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Karl-Friedrich Lenz für sein Mitwirken an den Jahresheften des örtlichen Heimatvereins. Dritter im Bunde der Ausgezeichneten war am Sonnabend der CDU-Politiker Marc Reinhardt, Stadtvertreter, Kreistags- und Landtagsabgeordneter und – was in Neukalen vor allem zählt – Mitglied in etlichen Vereinen der Stadt.

Dann bat der Bürgermeister noch jemanden vor die Bühne, der besonders viel Applaus erhielt und der seine große Ehrung auf der nächsten Stadtvertretersitzung erfahren wird: Neukalens Altbürgermeister Günter Plagens, der von 1990 an fast zwölf Jahre die Geschicke der Kleinstadt leitete. Nach Peter Rathfisch und Herbert Wilke wird sich nun Günter Plagens in das Ehrenbuch der Stadt Neukalen eintragen, kündigte Bürgermeister Voß an.

StadtLandKlassik - Konzert in Neukalen

zur Homepage