Am Malchiner See ist ein Sprinter-Fahrer aufgrund einer Ölspur gegen einen Baum geknallt. In Teterow wurde eine Radfahrer
Am Malchiner See ist ein Sprinter-Fahrer aufgrund einer Ölspur gegen einen Baum geknallt. In Teterow wurde eine Radfahrerin von einem Auto angefahren und im Teterower See wurde ein großes Arbeitsmittel geklaut. Nordkurier
Schwere Unfälle

Ölspur sorgt für schweren Unfall – Radfahrerin angefahren

Bei einem schweren Unfall ist ein 30-Jähriger schwer verletzt worden. Das war aber nicht der einzige Unfall in der Teterower Region. Dazu kam ein Diebstahl
Teterow

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagmorgen gegen 9 Uhr auf der L 20 bei Dahmen am südlichen Malchiner See. Laut Polizei war ein 30-Jähriger aus Vorpommern-Greifswald mit seinem Kleintransporter Mercedes Sprinter unterwegs, als er in einer Kurve am Ortsausgang eine Ölspur auf der Straße entdeckte.

Der Fahrer konnte hierauf nicht mehr rechtzeitig reagieren, das Sprinterheck brach in der Kurve vermutlich wegen der Ölspur aus. Der Wagen kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einenStraßenbaum. Der Fahrer verletzte sich hierbei schwer und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Am Sprinter entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 30.000 Euro. Die Feuerwehr Dahmen unterstützte bei der Unfallaufnahme und sicherte ausgelaufene Betriebsstoffe und stumpfte die Ölspur ab, so die Polizei.

Radfahrerin in Teterow verletzt

In Teterow kam es am Dienstag zu einem Vorfahrtsfehler, bei dem eine 53-jährige Radfahrerin schwer verletzt wurde. Eine 49-jährige Fahrerin eines VW Caddy, wollte laut Polizei im Bornmühlenweg nach rechts auf ein Firmengrundstück einbiegen, übersah dabei eine auf dem Radweg fahrende Radfahrerin in gleicher Richtung. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin und zog sich vermutlichen einen Bruch am Handgelenk zu und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, heißt es. Am Fahrzeug selbst entstand nur geringer Sachschaden.

Ponton auf dem Teterower See weg

Bei der Polizei ging am Dienstag noch eine Diebstahlsmeldung ein: Unbekannte Täter lösten in der Zeit von Freitagabend bis Dienstag am Teschower Ufer einen ein mal sechs Metern großen Arbeitsponton eines Tauchunternehmens vom Steg und entwendetet diesen. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hier wurde eine Anzeige wegen Diebstahls gefertigt. Zweckdienliche Hinweise hierzu Können an das Polizeirevier Teterow gegeben werden.

zur Homepage