AUSSTELLUNG

Pastorin zeigt Gnoiens Mauer-Fälle

Wer genau hinschaut, entdeckt noch nie gesehene Details, sagt Angelika Meyer und machte sich für eine Foto-Ausstellung auf Suche nach Mauern der Stadt.
Mauer-Kunst und Mauer-Fällen ist Angelika Meyer (rechts) mit ihrer Foto-Ausstellung auf der Spur. Sie fand in der Kleinstadt viele überraschende Details an Mauerwerken. Foto: Torsten Bengelsdorf
Mauer-Kunst und Mauer-Fällen ist Angelika Meyer (rechts) mit ihrer Foto-Ausstellung auf der Spur. Sie fand in der Kleinstadt viele überraschende Details an Mauerwerken. Foto: Torsten Bengelsdorf Torsten Bengelsdorf
Gnoien.

Einige der Inschriften sind uralt, eingeritzt ins Mauerwerk des Kirchturms, manche direkt hinter der Orgel. Wer sich hier verewigt hat, kann Pastorin Angelika Meyer nur vermuten. Vielleicht ehemalige Konfirmanden, ein einstiger Pastor soll dabei sein. Doch wie kyrillische Zeichen an die Wand des Gotteshauses kamen, lässt sich wohl niemals mehr genau klären. Angelika Meyer hat sich die Mauern genau angeschaut, nicht nur in ihrer Kirche. 30 Jahre nach dem Mauerfall ist sie auf die Suche nach Mauern in Gnoien...

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gnoien

Kommende Events in Gnoien

zur Homepage