In Keller eingestiegen
Polizei schnappt Einbrecher in Malchin

Die Polizei ermittelt gegen einen 23-jährigen Malchiner.
Die Polizei ermittelt gegen einen 23-jährigen Malchiner.

Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Neben Diebesgut wurden in der Wohnung des 23-jährigen Malchiners auch Drogen und verbotene Waffen entdeckt.

Die Polizei hat am Sonntagmorgen in Malchin einen 23-Jährigen gestellt, der in mehrere Keller in einem Wohnhaus in der Karl-Dressel-Straße eingebrochen sein soll. Von drei Einbrüchen ist die Rede. Die Tatzeiten liegen zwischen Sonnabendabend 20.30 Uhr und Sonntagvormittag 8 Uhr, heißt es seitens der Polizei. Dabei seien Angeln sowie elektrisches Werkzeug entwendet worden.

Drogen, Wurfstern und Schlagstöcke entdeckt

Zeugen hatten den 23-Jährigen am Sonntagmorgen beobachtet und die Polizei gerufen. Der Mann flüchtete zwar zunächst, aber bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten das Diebesgut und auch noch einiges mehr. Es wurden Betäubungsmittel sowie ein Wurfstern und Schlagstöcke entdeckt, die zu verbotenen Waffen gehören.

Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und gegen das Waffengesetz ermittelt. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg führt die weiteren Ermittlungen.